AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Forschung aus Kärnten - FHExport von Dienstleistung immer wichtiger

Forschungsprojekt der FH Kärnten befasst sich mit Herausforderungen und Erfolgsfaktoren von Dienstleistungsexport.

Wenn Firmen mit ihren Dienstleistungen ins Ausland gehen, wird dies als Dienstleistungsexport bezeichnet
Wenn Firmen mit ihren Dienstleistungen ins Ausland gehen, wird dies als Dienstleistungsexport bezeichnet © kentoh - stock.adobe.com
 

Softwareunternehmen verkaufen Leistungen ins Ausland. Consultingfirmen exportieren Beratungstätigkeiten. Und Bauunternehmen schicken Arbeiter in ein anderes Land. Dieses Service wird Dienstleistungsexport genannt.

Ein Phänomen, das sich Petra Gollner und ihr Projektteam vom FH-Studienbereich Wirtschaft und Management in Kooperation mit der Wirtschaftskammer im Rahmen der Exportoffensive des Landes Kärnten angesehen haben. Das Forschungsprojekt hat sich mit der Internationalisierung von Dienstleistungsunternehmen beschäftigt. Insgesamt wurden 20 international erfolgreiche Dienstleistungsunternehmen wie Bau-, Software- und Consultingfirmen, Handelsunternehmen, Werbeagenturen und Elektronikdienstleister aus Kärnten und der Steiermark zu Herausforderungen und Erfolgsfaktoren im Rahmen ihres Exportes befragt. „Es hat sich gezeigt, dass eine Herausforderung darin besteht, qualifiziertes Personal zu finden, das gerade in Zeiten der Work-Life-Balance gewillt ist, im Ausland zu arbeiten“, sagt Gollner. Wichtig sei, dass für die Mitarbeiter die Arbeitsbedingungen stimmen. Schließlich seien sie das Aushängeschild der Firma und würden deren Qualität transportieren. Zudem hat sich im Rahmen der Studie gezeigt, dass ein Dienstleistungsexport in vielen Fällen keine strategische Entscheidung ist, sondern Firmen ihren Kunden folgen. „Das wird Follow-the-Customer-Prinzip genannt“, sagt Gollner.

Die Abschlussveranstaltung findet am 27. Februar ab 8.15 Uhr am Campus Villach im Rahmen eines kostenlosen Netzwerk-Frühstücks statt. Zielgruppe sind Dienstleistungsunternehmen, die ins Ausland gehen wollen. Neben der Vorstellung der Forschungsergebnisse gibt es Vorträge von Saubermacher und Alturos sowie ein Expertenvortrag von Ernst & Young zu steuerlichen Herausforderungen.
Anmeldung. export@fh-kaernten.at

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.