Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

GeschichteWarum die St. Veiter Freyung Klagenfurter Wurzeln hat

St. Veit und Klagenfurt verbindet nicht nur die Schnellstraße, sondern auch das wohl bekannteste historische Symbol für den Wiesenmarkt: die Freyung.

Die aufgestellte Freyung
Die aufgestellte Freyung © KLZ/Helmuth Weichselbraun
 

Die hölzerne Hand hat den Griff des Marktrichterschwertes fest umklammert. Sie setzt aber nicht grimmig zum Angriff an, sondern wirkt eher würdevoll, vielleicht sogar ein wenig mahnend. Das deckt sich perfekt mit der historischen Funktion der St. Veiter Freyung. Die Hand, die ein Schwert hält, symbolisiert den von der Obrigkeit garantierten „Marktfrieden“. Über Jahrhunderte hinweg verkündete man durch ihr zeremonielles Aufstellen der Bevölkerung eine frohe Botschaft, die heute in der Zeitung und im Internet steht: Bald ist Wiesenmarkt!

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren