Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kein ReiseverkehrAustralien will Grenzen für Reisende 2021 nicht mehr öffnen

Medizinischer Chefberater: Freie Reisen im Jahr 2021 trotz eines baldigen Starts der Impfkampagne gegen das Coronavirus nicht zu erwarten.

© (c) AFP (PATRICK HAMILTON)
 

Australien wird seine Grenzen aller Voraussicht nach heuer nicht mehr für Reisende öffnen. Wie der medizinische Chefberater der australischen Regierung, Brendan Murphy, am Montag dem TV-Sender ABC sagte, seien freie Reisen im Jahr 2021 trotz eines baldigen Starts der Impfkampagne gegen das Coronavirus nicht zu erwarten. Australiens Grenzen sind seit März 2020 für Reisende geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

"Selbst wenn wir einen großen Teil der Bevölkerung geimpft haben, wissen wir nicht, ob das die Übertragung des Virus verhindern wird", gab Murphy zu bedenken. Er halte es für "sehr wahrscheinlich", dass auch die Quarantäne-Vorschriften noch eine Weile in Kraft blieben. Australien hat sich Dosen der Vakzine von Biontech und Pfizer sowie AstraZeneca gesichert, die Impfkampagne wird voraussichtlich Ende Februar starten.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)
Kommentieren
ritus
6
59
Lesenswert?

Ausralien und NZ haben´s leichter...

...die können sich wenigstens nach außen abschotten. wir lassen Pfleger, Schilehrer-Anwärter, Pflegerinnen und andere Pendler ein- und ausreisen. Doch sogar damit kämpfen sie - in Australien - gegen die Pandemie, wobei die Situation je nach Bundesstaat gänzlich anders ist und ständig wechselt. Erstmals werden Bundesstaatsgrenzen innerhalb Australiens überwacht und geschlossen. Aber nirgendwo gibt es eine Alternative zu Lockdown unterschiedlicher Strenge und Impfen, nicht einmal in Schweden.
Es wird noch lange nicht "normal" werden, aber zumindest viel besser, wenn sich viele impfen lassen. Skepsis? Ja klar, aber der Vorteil überwiegt wohl bei Weitem. Es gibt schon jahrelange Forschungsarbeit und immense Ressourcen wurden für rasche Entwicklung investiert. Möge die Impfung gelingen. Impfschäden können tragisch ausgehen, aber das Risiko nehm ich lieber in Kauf als ständige Sorge um eine passive oder aktive Ansteckung und Langzeitfolgen durch Covid.
Ich möchte zu Silvester 21/22 wieder meine Familie und Freunde umarmen können. Hoffentlich hält der soziale Friede in der Bevölkerung so lange durch.

dude
5
13
Lesenswert?

Schauen Sie nicht immer auf andere Länder, lieber Ritus,

... ob die's leichter haben oder nicht! Die gesamte Welt hat mit dem Virus und der Situation schwer zu kämpfen. Ganze Landstriche Australiens leben ebenso wie Tirol oder Salzburg oder Wien vom internationalen Tourismus. Wenn der fern bleibt, tut es den Australiern mindestens genau so wie wie den Tirolern, den Salzburgern oder den Wienern!
Und jedes Wette: asiatisches Pflegepersonal wir mit Sicherheit nach Australien einfliegen dürfen (nach genauer Testung, versteht sich). Und ebenso Hilfsarbeiter für die Industrie und ebenso auch die in Australien so angesehenen Österreichischen Skilehrer.