Mit 4.047 Neuinfektionen, die vom Innen- und Gesundheitsministerium am Sonntag gemeldet wurden, gab es sowohl gegenüber dem Vortag (4.669) als auch gegenüber dem Sonntag der Vorwoche (5.226) einen Rückgang. Da die Zahl der Genesenen mit 6.301 wieder höher als die Zahl der Neuerkrankten ausfiel, sank jene der aktuell Infizierten auf 59.605 (minus 2.341).

Zudem wurden am Sonntag 87 Tote gemeldet, was deren Zahl auf insgesamt 3.105 ansteigen ließ. Bisher gab es in Österreich 279.708 positive Corona-Testergebnisse. Nahezu unverändert gegenüber dem Vortag waren die Spitalszahlen: In Österreichs Krankenhäusern wurden 4.251 (minus 28) Menschen behandelt, davon befanden sich 691 (plus 3) auf Intensivstationen.

Links zum Thema

Bei den Neuinfektionen lag diesmal Niederösterreich mit 762 gemeldeten Fällen vorne, gefolgt von der Steiermark mit 692 und Oberösterreich mit 647. Dahinter kommen Wien (621), Kärnten (446), Salzburg (346), Tirol (293), das Burgenland (124) sowie Vorarlberg (116).