Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tests an Menschen geplantNasenspray hemmt in Tierversuchen das Wachstum von Coronaviren

Das Spray wurde eigentlich dafür entwickelt, das menschliche Immunsystem zu stärken.

Die Menge an Coronaviren konnte um bis zu 96 Prozent gesenkt werden
Die Menge an Coronaviren konnte um bis zu 96 Prozent gesenkt werden © APA/HANS PUNZ
 

Die australische Biotechfirma Ena Respiratory hat in Tierversuchen festgestellt, dass ein von ihr entwickeltes Nasenspray das Wachstum von Coronaviren hemmt. Das Spray sei eigentlich entwickelt worden, damit das menschliche Abwehrsystem besser gewöhnliche Erkältungs- und Grippeviren bekämpfen könne.

In einer Studie an Frettchen habe sich gezeigt, dass das Medikament die Menge der Coronaviren um bis zu 96 Prozent senken könne, teilte Ena Respiratory mit.

In einigen Monaten könne man mit Tests an Menschen beginnen. Das Spray könne etwa in Kombination mit einem Impfstoff eingesetzt werden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (10)

Kommentieren
tomtitan
5
6
Lesenswert?

Die Chance ist groß,

dass es auch bei Hamstern wirkt... ;0=))

seinerwe
4
8
Lesenswert?

sagt der Erzeuger...

und wenn es nicht stimmen sollte - der Verkauf war toll...

erstdenkendannsprechen
3
8
Lesenswert?

ist aber logisch -

genauso wie inhalieren und gurgeln mit gewissen substanzen (salwasser, alkoholhältige substanzen) das wachstum beinahe aller viren, die sich indiesem raum (hals-nasen-rachenraum) aufhalten, hemmt.
bei dem neuen coronaviren ist es so, dass bei den allermeisten patienten das sich zuerst in der nase ausbreitet, dann im hals-rachenraum. und dieser prozess dauert ein paar tage. wenn man hier ansetzt, kann man eine weiterverbreitung im körper zumindest eindämmen (geringere virenlast).
ist aber bei anderen erkältungskrankheiten auch so: beim leisesten anzeichen von halsweh oder schnupfen beginnen - kann man viel abfangen.
also keine hexerei und doch gut, wenn man menschen dafür sensibilisiert. mag einigen helfen, und dann ist schon viel geholfen.

logon 1
0
10
Lesenswert?

Ein ähnliches Mittel hat auch die

.österreichische Firma Sigmapharm entwickelt .

styrianprawda
0
2
Lesenswert?

@logon1

Sie meinen Coldistan?

feringo
0
8
Lesenswert?

@logon1

... genauerer Tipp ist gefragt.

erstdenkendannsprechen
1
3
Lesenswert?

ich glaube,

viruprotect rachenspray usw. hilft auch.

logon 1
1
5
Lesenswert?

Internet:

Das in Hornstein ansässige Pharmaunternehmen Sigmapharm produziert in Kooperation mit der Marinomed Biotech AG einen speziellen Nasenspray, der einer Corona-Infektion vorbeugen soll. Das belegen zumindest präklinische Daten.

Die Daten, so heißt es vonseiten Marinomed, zeigen, dass Carragelose® das Potenzial hat, das Risiko an Covid-19 zu erkranken reduzieren soll. Eine deutliche, dosisabhängige Reduktion der Infektion von Zellen durch SARS-CoV-2-Virus bewirkt.

feringo
0
5
Lesenswert?

@logon1 : Dank

Vielen Dank, logon1

crawler
1
13
Lesenswert?

Naja,

dann werden die Nasenspray's ja bald ausverkauft sein...