Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Studie gibt Österreich Bestnoten für Krisenbewältigung

Eine Studie der britischen Forschungsgruppe Economist Intelligence Unit (EIU) hat die Reaktionen der Regierungen von 21 OECD-Staaten angesichts der Herausforderungen durch das Virus SARS-CoV-2 in einem Ranking verglichen.

© AFP
 

Österreich nimmt im EIU-Index den zweiten Platz hinter Neuseeland ein. Die USA liegen überraschend vor Südkorea und Japan, ganz am Ende finden sich Belgien und Großbritannien. Ausschlaggebend für das Abschneiden der Länder waren die Zahl der Testungen, die durch Corona bedingten Todesfälle sowie die Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung bei Nicht-Covid-19-Fällen, wobei dieser Faktor auf der Studie "Elective surgery during the SARS CoV-2 pandemic" der britischen Universität Birmingham im "British Journal of Surgery" (BJS) basiert. Demgegenüber standen drei Risikofaktoren: der demografische Anteil Älterer, Adipositasprävalenz aufgrund von WHO-Daten sowie die inzwischen stark reduzierte Anzahl internationaler Ankünfte von Reisenden.

"Die Regierungen von Australien, Österreich, Dänemark, Deutschland, Island, Israel, Neuseeland und Norwegen verzeichnen die höchsten Punktzahlen in unserem Index", lautete das Fazit der EIU. Österreich lag mit 3,56 Punkten ex aequo mit Deutschland auf dem zweiten Platz, nur Neuseeland schnitt mit 3,67 besser ab. Österreich erhielt bei zwei der drei Kategorien die Höchstnote - nur bei der Gesundheitsversorgung gab es einen Punkt Abzug - und hatte im Gegenzug bei den Risikofaktoren Alter und Internationalität relativ große Herausforderungen zu bewältigen - was in Summe eine Bestnote brachte.

Frühes Auftreten von SARS-CoV-2

Schlechte Bewertungen gab es hingegen für Belgien (2,11) mit der geringsten Punktezahl sowie für Italien, Spanien und Großbritannien (jeweils 2,22). Ist dies im Falle von Italien und Spanien für die EIU-Analytiker noch verständlich, da beide Staaten jeweils mit einem frühen Auftreten von SARS-CoV-2 konfrontiert waren, fiel es hingegen schwer, die schwache Position Großbritanniens zu erklären, wobei hier aber die Zahl der zusätzlichen Todesfälle pro Million Einwohner eine der höchsten weltweit ist.

Das US-Ranking, das mit 3,11 im Mittelfeld liegt, erstaunt nur auf den ersten Blick: Die medial permanent verbreitete Aussage, dass die USA bezüglich der Todes- und Infektionsfälle das am schwersten von der Coronapandemie betroffene Land der Welt ist, ist zwar richtig. Dass aber die relativen Zahlen bezogen auf Tote pro Million Einwohner bei einem Land mit 328 Millionen wieder in eine andere Richtung geht, erklärt das durchschnittliche Ergebnis, das übrigens auch Frankreich sowie Chile zufiel. Das noch relativ gute Ergebnis von Chile wurde von der EIU als Beweis gesehen, dass ein verhältnismäßig ärmerer Staat durchaus besser mit den Herausforderungen der Pandemie zurechtkommen kann als einige bessergestellte Volkswirtschaften innerhalb der OECD.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (20)

Kommentieren
crawler
3
23
Lesenswert?

Der Artikel

bringt wieder Aufregung unter die "Bastigegner". Es kann doch nicht sein, dass ein so junger Schulabbrecher eine Krise bewältigen kann. Das müssen sicher andere gewesen sein. Da gehört doch entsprechend kräftiger Gegenwind erzeugt.

Irgendeiner
17
2
Lesenswert?

Ach, da weht mich ein Hauch von Vergänglichkeit an,

aber im wirklichen Leben muß man sich sperrigem Widerstand stellen weil man mit Piaget die Objektpermanenz schon erworben hat,da etwas durch festes Schließen der Augen scheinbar zu entfernen geziemt sich nur für die ganz unteren Altersstufen.Und wenn man Argumente auf welche Weise auch immer negiert wird man das argumentieren nie erlernen können und man bleibt den Sachverhalten, fast wie ein Studienabbrecher,ewig fern,aber immerhin trägt das zur Heiterkeit älterer Menschen bei und so hats auch sein Gutes,man lacht.

Himmelschimmel
0
8
Lesenswert?

mein Lieber

Nach Piaget erreicht ein Kind die Objektpermanenz etwa zwischen dem 4. und 8. Lebensmonat. Da kann es aber noch nicht schreiben - oder? Crawler muss deshalb schon älter als acht Monate sein. Man kann also davon ausgehen, dass er schon die formale operationale Stufe erreicht hat und älter als 12 Jahre ist. Ist dem aber so, dann hat er - bei normaler gesistiger Entwicklung - schon die Fähigkeit rationaler über abstrakte Konzepte und hypotethische Ereignisse nachzudenken. Seine Sicht auf unseren Basti ist also nicht einfach (durch Schließen der Augen und Ohren) wegzudiskutieren. Er denkt eben anders als Sie über abstrakte Konzepte und kommt damit auch zu einem anderen - aber deshalb nicht unbedingt falschen - Schluss.

Sie haben Recht, Crawler hat Recht - das ist doch der wahre Vorteil der Demokratie!

Irgendeiner
8
0
Lesenswert?

Himmelschimmelchen,ich weiß wann die Objektpermanz

nach Piaget eintritt so zwischen 6 und 8 Monat fangens zu suchen an,hab ich beim eigenen Nachwuchs nachgestellt und ich hatte nichts anderes gesagt, als daß das Augenzukneifen um sie zu leugnen nur in sehr jungen Zeiten zulässiger Atavismus wäre, das machen Kinder noch etwas länger,bei Angst,Erwachsene sollten wissen daß das nichts hilft.Und ich wollte nicht über Assimilation und Akkomodation plaudern sondern ein Beispiel geben was nicht geht und genau genommen hab ich nicht mit crawler gesprochen sondern ad fontes,viel tiefer, ich hab ja nicht 200.000 Leser wie du,aber die, die ich hier anspreche verstehen mich garantiert immer,ich hab so was gezielt persönliches.Und es ging eigentlich nicht um crawlerchens Aussage sondern um Antworten, aber das kannst ,willst oder brauchst nicht zu verstehen,aber im Grunde läufts darauf hinaus, daß das Entfernen von Konzepten selbst kein intelligentes ist und doch lustig.Aber schön, daß du nachgesehen hast worums geht,ich würd ihn lesen,auch die Schriften zur Biologie und zur Moral,guter Mann,und sehr empirisch in der Erhebung.Daß ich Recht habe ist richtig ,bei crawler ist das zweifelhaft aber da fehlen zwei Antworten und ich langweile mich ungern mit Wiederholungen rum,ich mach dann immer was anderes,ist vergnüglicher. Sieht man sich jetzt öfter,dann such ich das Alte von Dir raus.

Irgendeiner
4
0
Lesenswert?

Ja,ich sagte ja,ich mag rote Striche,

die sind in gewisser Weise auch sprechend,aber weil ich den geballten Zorn seh,wenn wer über genetische Epistemologie sprechen will,ich bin da,ich brauch auch manchmal Abwechslung,und Basti ist ja wahrhaftig ein Thema ohne jeden Inhalt,mehr so eine Art Potemkinsches Dorf in Menschenform,ich mein,so ein Mittelding zwischen lustig und lästig,aber ich bin ja nicht fixiert, sowas erledigt man nebenbei,die Welt ist voll interessanter Dinge über die der wie immer auch nix weiß, aber wir könnten ja,wenn man sich trauen würde,oder über die Schule von Palo Alto,wo das NLP ein kranker Ableger ist,ich find halt, immer schweigen und stricheln verfehlt in einem Diskussionsforum den Kern der Sache.Außerdem wird einem da doch zwangsläufig fad,oder?

Irgendeiner
10
1
Lesenswert?

Ein Still -leben

Wenn der Zorn im Herzen brennt,
wenn man Wände aufwärts rennt,
wenn die Wut sich lodernd zeigt,
wenn man, statt zu schreien, schweigt,
wenn der Ingrimm einen packt
und der Köcher leer und nackt,
wenn man rast ganz fürchterlich,
bleibt dann nur - ein roter Strich

Himmelschimmel
0
1
Lesenswert?

mein Lieber

... wenn mqn rast ganz fürchterlich,
denkt man nicht: Ich irre mich.

Irgendeiner
1
0
Lesenswert?

Auch der Vorwurf ist enthalten,richtig gesehen,

aber so meinst Du es ja nicht,himmelschimmel.Und oben antwortest mir nicht aber die behelfsmäßige Gebrauchslyrik kommentierst.Und daß auch das verstanden wurde hat seinen Beleg in fettem Rot,irgendwie auch vom Sinn her kontraproduktiv eine Bestätigung zu geben.Aber es umzudrehen ist hilfloser Unfug,ich kann dir garantieren, daß ich nie im Zorn agiere,weil diese Emotion den Blick verstellt und man Musashis Rat "Erwarte das Unerwartete" dann nicht mehr zu folgen vermag.Nein Himmelschimmel,so dümmliche Anwürfe etwa von Geisteskrankheiten bis hin zu meiner mangelnden Virilität regen mich nicht auf,ich straf sie einfach ab,in cold blood,denn wenn ich wirklich den Eindruck habe daß mir der rote Schleier hoch kommt,sistiere und pausiere ich,ich mach beim Schnitt ungern Fehler,denn der ist zentral.Weißt Du, die Kunst ist von sich abzusehen,den anderen zu kennen und zu wissen wie weit er geht,was ein wesentliches Charakterbild ist und die Reaktion mitbestimmt, und somit zu wissen was du da vor Dir hast,ich reagiere auf eine Situation und das variabel und ruhig.Nur himmelschimmel, wenn es Dritte betrifft,seien das Flüchtlinge,seien das pandemisch Gefährdete deren Risiko man erhöht,seien das Mitposter die etwa meines entgelten müssen,dann will ich mitspielen,das ist mir dann Freibrief für die dunkle Seite meiner Seele,man lacht.Und ich hab einiges gelernt,so beim Taxifahren und AMS-Sitzen.

reisi1974
9
58
Lesenswert?

Jawohl,

endlich haben es die roten, blauen und pinken Nörgler schwarz auf weiß, wie kompetent und vor allem rasch unsere Bundesregierung diese Krise gemeistert hat!
Hoffe nur, die österreichische Bevölkerung ist weiterhin achtsam und verantwortungsbewusst, damit wir nicht in eine 2. Welle schlittern!

Irgendeiner
42
14
Lesenswert?

Blödsinn,zwei Wochen zusehen

um draufzukommen, daß das exponentiell ist und dann Notprogramm Shutdown.Taulose Lügen über die Begrenzung von PCA-Tests,dann neue Lügen,mehr Tests versprechen als kommen und mehr behaupten als da sind.Vollsymptomatiker nicht testen durchz biologisch sinnlose Zusatzauflagen,fremde Grenzschließung als eigene ausgeben,Flüge streichen die die Fluglinie schon gestrichen hat,mit dem Fieberthermometer an der grenze kontrollieren, bei dem vorhandenen Wissen daß Asymptomatiker streuen und das wie ma jetzt wissen sogar länger.Der Bevölkerung den Shutdown der gemacht werden muß um eine ICU-Overflow zu verhindern der alle betrifft als Schutz der Alten zu verkaufen, frech und unwahr,was denen die Schuld umhängt.Gefasel man hätte eine Pandemie im Griff,schhlicht MURKS!
Ach ja und ich nörgle nicht, ich habs zeitgleich gesagt, weil ich kein Basti bin.

Hheh
5
24
Lesenswert?

@Irgendeiner

Irgendeiner, Sie tun sich ja selbst nichts Gutes mit Ihrer ständigen Suderei. Denken Sie einmal darüber nach.

Irgendeiner
21
7
Lesenswert?

Wieso,dann habt ihr mich nicht lieb oder wie,man lacht,

ich glaub Du mißverstehst was fundamental,ich halt mich an die Wahrheit, ich marschiere mit den Sachverhalten durch,ich hab keinerlei Intention beliebtester Poster zu werden und mir einen Scheiterhaufen aufzustellen hat seine Tücken,man weiß vorher nie wer brennen wird.Zusammenfassend, das ist mir wurst,völlig!

HansWurst
7
25
Lesenswert?

BLABLABLA

man lacht...

Irgendeiner
24
6
Lesenswert?

Letzteres bezweifle ich,

sonst müßt ich die Gangart ein bißchen verschärfen, man tut selbiges.

hbratschi
17
11
Lesenswert?

wow reisi,...

...geht's noch ein bisserl schleimiger? aber wie man sueht, vielen gefällt das...✌😁

HASENADI
5
23
Lesenswert?

Immer gibt's Raunzer,

die irgendwo ein Haar in der Suppe finden. Keine ernstzunehmende Kritik kommt darum herum, der Regierung für den Kampf gehen das Virus ein sehr gutes Zeugnis auszustellen.
Bei der Bekämpfung des grassierenden Korruptions-Virus' scheinen die Kräfte allerdings weit schneller zu erlahmen. Hier hat die Regierungspartei ÖVP die undankbare Rolle eines Superspreaders, bei der Suche eines wirksamen Abwehrmittels tut sie sich mindestens so schwer wie bei dem fieberhaft gesuchten Corona-Impfstoff.

rehlein
9
29
Lesenswert?

Bitte nur nicht vergessen

dass das eine Momentaufnahme war - dzt. schaut es bei uns in puncto Neuinfektionen nicht so rosig aus.

Die Gesamtzahl der aktuell Erkrankten steigt auch wieder seit ein paar Tagen, und es wird in den kommenden Wochen noch mehr werden, denn die Demos werden jetzt schon sichtbar, das wird sich in den kommenden Tagen noch mehr herausstellen, und die Reisefreiheit wird auch einige Mitbringsel mit sich bringen.

Es gab ab ca. dem 21.5. eine Zeit wo wir konstant wenig Neuinfektionen immer so um die 25 hatten, deshalb auch eine kontinuierliche Senkung der aktuellen Infektionen.

Seit Tagen steigen die Zahlen aber in fast allen Bundesländern, auch in denen, die lange Zeit kaum oder Null Neuinfektionen hatten.
Wien muß man nicht extra erwähnen.

Die Lockerungen werden ZU locker genommen!

herwag
14
52
Lesenswert?

:-)))

jetzt ist es auch international bestätigt dass unsere bundesregierung allerbeste arbeit geleistet hat - die unkenrufer und schwarzmaler (aus der linken ecke) sollten endlich ihren mund halten - nicht auszudenken wenn das rote chaosteam die verantwortung für die entscheidungen auch nur ein wenig hätte mittragen müssen - mit "jeden tag eine forderung" waren sie zumindest beschäftigt und haben keinen schaden anrichten können - herzlichen glückwunsch unserer bundesregierung

checker43
28
10
Lesenswert?

Die meisten

Unkenrufer die ich kenne, kommen aus der blauen und schwarzen Ecke. Die einen mit dem Aluhut und Gates-Soros-Chip-Impfung-NWO, die anderen wollen der Wirtschaft zuliebe "mit dem Virus leben lernen" (sie meinen damit: "die anderen sollen damit sterben lernen").

Genius
8
69
Lesenswert?

Wir in Österreich......

Nun haben wir es amtlich, dass wir uns in Österreich gerne selbst schlecht machen(jammern) ,obwohl wir international fast die Besten waren die die Kriese gemanagt haben...Stichwort "die Regierung hat uns sinnlos Angst gemacht"...oder "unsere armen Kinder müssen Mund- Nasenschutz tragen"...von meiner Seite jedenfalls ein Danke an diese Regierung ,die die richtigen Entscheidungen getroffen hat!!!! Schön in so einem Land wie Österreich leben zu dürfen!