Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusReproduktionszahl in Österreich wieder unter 1,0

Die Reproduktionszahl hat sich in Österreich sowie auch in Wien und Niederösterreich wieder unter die kritische Schwelle von 1,0 bewegt.

© APA (AFP)
 

Die effektive Reproduktionszahl ist in Österreich wieder unter 1,0 gesunken. Sie liegt für den 27. Mai bei 0,9, teilte die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Freitagabend auf ihrer Internetseite mit. Auch in Wien und Niederösterreich gab es seit der vergangenen Analyse vor einer Woche einen Rückgang und die Reproduktionszahl liegt in beiden Bundesländern wieder unter 1,0.

Die Reproduktionszahl ist eine Schätzung der durchschnittlichen Zahl der Fälle, die von einer infizierten Person ausgehen. Liegt die Zahl über 1,0, nimmt die Zahl der Infektionen kontinuierlich zu, liegt sie darunter geht die Zahl der Infektionen zurück. Für den Schätzwert werden die vorangegangenen 13 Epidemietage herangezogen. Für Tage an denen die Schätzung der effektiven Reproduktionszahl auf weniger als zwölf Fällen beruhen würde, führt die AGES wegen fehlender Zuverlässigkeit keine Schätzung durch.

In manchen Bundesländern ist die Anzahl der inzidenten Fälle sehr gering, weswegen Schwankungen der effektiven Reproduktionszahl mit großer Vorsicht zu interpretieren sind, betonte die AGES. Der Wert liege in Oberösterreich zum Beispiel weiter über 1,0. Dies sei aber noch auf eine kleine regionale Häufung von neudiagnostizierten Fällen am 19. Mai zurückzuführen. Gleiches treffe für den Verlauf der effektiven Reproduktionszahl in Vorarlberg zu.

Die Interpretationen müssten immer auch in Zusammenschau mit der epidemiologischen Kurve erfolgen, hob die AGES hervor. Eine Annäherung der effektiven Reproduktionszahl an 1,0 bedeutet eine gleichbleibende Anzahl an neu auftretenden Fällen pro Tag, gibt jedoch keine Information auf welchem Niveau sich die Inzidenz (Zahl der Neuerkrankungen) der Covid-19-Fälle befindet. Die geschätzte Steigerungsrate der inzidenten Fallzahl in Österreich lag für den herangezogenen Zeitraum von 15. bis 27. Mai bei minus 2,4 Prozent pro Tag.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (9)

Kommentieren
seinerwe
0
3
Lesenswert?

Basiszahlen

Wenn die Basiszahlen geschätzt sind, kann das Ergebnis auch nur eine Schätzung sein. Bestenfalls kann man einen Trend erkennen.

scionescio
60
19
Lesenswert?

Die Schätzungen der AGES sind das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt werden ...

... aber 1400 Angestellte wollen anscheinend auch beschäftigt werden und sehen die Chance sich im Autrag des Herrn wichtig zu machen - oder einfach nur lächerlich, wenn man sich anschaut, aus welchen minimalistischen Daten was für Aussagen getroffen werden (und das mit einem möglichen Fehler, der die Schätzung per se ad absurdum führt).
Wir werden nach Strich und Faden verarxxt!

hbratschi
24
6
Lesenswert?

scio,...

...ich bewundere immer wieder deine hartnäckigkeit, mit der du versuchst die verbohrtesten kommentatoren wenigstens ein bisschen wieder zum selbständig denken zu bewegen. aber das ist bei verängstigten menschen fast ein ding der unmöglichkeit, wie man ja sieht. das wochenlange dauerfeuer der regierungstrommler hat sich schon zu tief in die köpfe der "gläubigen" gebrannt...

AloisSteindl
7
41
Lesenswert?

Einerseits gut,

dass es hierzulande besonders Gescheite gibt, die gleich merken, dass die Zahlen falsch sind und dies in überzeugender Manier kundtun. Schade nur, dass Sie selbst keine fundierten Berechnungen liefern. Los, rechnen Sie die Ages in Grund und Boden! Können werden Sie es ja wohl?
Sie machen dem Schöpfer Ihres Benutzernamenspruchs alle Schande.

scionescio
33
12
Lesenswert?

@Luis: es wird langsam mühsam, dir alles extra zu erklären ....

Natürlich kann ich mit der Mathematik/Statistik umgehen - aber dafür braucht man geeignetes Datenmaterial in ausreichender Quantität und Qualität, um daraus eingigermaßen belastbare Aussagen zu gewinnen ... und bei der geringen Anzahl von Neuinfektionen, solche Aussagen abzuleiten ist statistisches Voodoo!
"In manchen Bundesländern ist die Anzahl der inzidenten Fälle sehr gering, weswegen Schwankungen der effektiven Reproduktionszahl mit großer Vorsicht zu interpretieren sind, betonte die AGES" heißt übersetzt: wir rechnen lustig drauflos, mit zwei Kommastellen schaut es eh sehr wichtig aus und das Gegenteil beweisen kann auch niemand ... nur die mittlere Entropie geht halt gegen Null;-)

AloisSteindl
8
28
Lesenswert?

Behaupten kann man viel

Die Daten sind ja verfügbar, wie lauten Ihre Ergebnisse?

scionescio
29
8
Lesenswert?

@Luis: ich gebs auf ... offensichtlich sind sie nicht in der Lage sinnerfassend zu lesen - da ist das Verstehen natürlich noch weiter weg ...

Schönen Abend noch;-)

AloisSteindl
3
13
Lesenswert?

@seppl: noch was

Weil Sie so beharrlich sind: Luis leitet sich von Ludwig ab, Alois von Aloysius.
Aber halten Sie es, wie Sie wollen und können, mir tut's nicht weh. Aber ich mach mir meinen Reim.

AloisSteindl
1
10
Lesenswert?

Faule Ausrede

Ebenfalls gute Nacht.