Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kosten 190 EuroFlughafen Wien bietet ab Montag Schnelltests an

Bei einem negativen Befund ist bei der Einreise keine 14-tägige Quarantäne im Inland mehr notwendig, wie dies anlässlich der Regelungen bisher der Fall war.

© (c) APA/ROBERT JÄGER
 

Der Flughafen Wien bietet ab Montag PCR-Tests an. Das Ergebnis, ob man mit dem Coronavirus infiziert ist oder nicht, soll laut einer Aussendung vom Sonntag innerhalb von zwei bis drei Stunden vorliegen. Bei einem negativen Befund ist bei der Einreise keine 14-tägige Quarantäne im Inland mehr notwendig, wie dies anlässlich der Regelungen bisher der Fall war.

Passagiere, die bisher am Flughafen ankommen, müssen gemäß der geltenden behördlichen Regelungen entweder ein Gesundheitszeugnis mit einem negativen Covid-19-Befund (nicht älter als vier Tage) vorweisen oder eine zweiwöchige Quarantäne antreten. Diesen Befund kann man künftig mithilfe des PCR-Tests an Ort und Stelle erhalten. Auch kann eine bereits angetretene Quarantäne damit vorzeitig beendet werden. Positive Testungen werden der Behörde gemeldet, die die entsprechenden Schritte zur weiteren Behandlung der betroffenen Person einleitet. Das Service steht nicht nur Passagieren, sondern allen Interessierten offen.

Die Durchführung des Tests erfolgt unkompliziert: Passagiere vereinbaren direkt bei der Confidence DNA Analysen GmbH per Telefon (01/368 45 54) oder via E-Mail (office@confidence.at) einen Termin. Das Labor befindet sich im Office Park 3 (Erdgeschoß) am Flughafen und ist über einen straßenseitigen Zugang begehbar. Dort wird ein Rachenabstrich durchgeführt. Für diese private Dienstleistung verrechnet das Labor dem Passagier einen Betrag von 190 Euro.

Wie der Flughafen betonte, werde das Reisen damit im Rahmen der derzeit geltenden Reise- und Gesundheitsbestimmungen für Geschäfts- und Privatreisende sicherer und erleichtert. Von Wien abfliegende Passagiere erhalten mit dem Covid-19-Befund eine Unterlage, mit der sie, abhängig von den Einreisebestimmungen und vorbehaltlich der Zustimmung der nationalen Behörden an der Reisedestination, auch für die dortige Einreise ihre Corona-Freiheit nachweisen können.

Bei Reisen von maximal vier Tagen entfällt die Quarantäneverpflichtung bei der Rückkehr nach Österreich, wenn Passagiere zeitnah vor dem Abflug am Flughafen Wien einen Test machen und ein Gesundheitszeugnis mit negativem Covid-19-Befund bei der Rückkehr in Österreich vorweisen. Aus dem Ausland ankommende Reisende können im Voraus einen Termin reservieren und erhalten zeitnah nach ihrer Ankunft in Wien Klarheit, ob eine Quarantäne angetreten werden muss. Es wird auf jeden Fall empfohlen, sich vor Reiseantritt über die aktuellen Einreise- und Gesundheitsbestimmungen in den jeweiligen Ländern zu informieren.

Die derzeit gültigen Auflagen der Behörden wie auch die zusätzlich vom Flughafen getroffenen Schutzmaßnahmen gelten unabhängig von den PCR-Tests weiter: Bei allen ankommenden Passagieren werden Körpertemperaturmessungen durchgeführt. Im Anschluss müssen alle Reisende, die kein Zeugnis mit negativem Covid-19-Befund vorweisen können, eine 14-tägige Quarantäne antreten. Drittstaatsangehörigen ist die Einreise nach Österreich auf dem Luftweg von außerhalb des Schengen-Raumes ohne gültigem Aufenthaltstitel grundsätzlich untersagt.

Weiters sind derzeit für Flüge aus bestimmten Risikogebieten Landeverbote aufrecht.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)

Kommentieren
lombok
2
15
Lesenswert?

Naja, 190,-- ist noch immer besser als ...

... 199,90 ... Dennoch werde ich auch bei 190,-- das Gefühl nicht los, dass sogar bei diesem Thema unnötig Geschäft gemacht wird. Schade!

jokoo
0
8
Lesenswert?

Kann ja jeder halten, wie er will

Wenn ich beruflich verreisen muss, ist das natürlich eine optimale Alternative zur 14-tägigen Quarantäne bei der Wiedereinreise und die Kosten werden sicherlich gerne von meiner Firma übernommen.
Sollte wer trotz der Reisewarnungen der Regierung unbedingt auf Urlaub fliegen müssen, sorry, aber dann soll er/sie die Kosten aber auch selbst tragen müssen, wenn eine Quarantäne umgangen werden möchte.
Da gibt es viel mehr andere Dinge, bei denen Geschäft gemacht wird. Wer Ahnung hat, weiß welchen Preis Schutzmasken und Desinfektionsmittel vor der Krise hatten.