AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus Ausgangssperre in Indien

Indien hat bisher 519 bestätigte Corona-Infektionsfälle. Die Dunkelziffer dürfte aber weitaus höher sein. Nun gibt es eine Ausgangssperre in einem Land, in dem Millionen obdachlos sind oder in Baracken leben müssen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie greift Indien zu drastischen Maßnahmen und verhängt eine dreiwöchige "vollständige Ausgangssperre" für seine 1,3 Milliarden Bürger. 

(c) AP (Rafiq Maqbool)

Die Maßnahme gelte für 21 Tage. Wenn dieser Zeitraum nicht respektiert werde, werde das Land um 21 Jahre zurückgeworfen, sagte Premierminister Narendra Modi. Bilder wie diese sollten also bis auf Weiteres der Vergangenheit angehören.

(c) AP (Ajit Solanki)

Er rief die Inder auf, die soziale Distanz zu respektieren und zu Hause zu bleiben. "Es gibt keinen anderen Weg, dem Coronavirus zu entkommen", warnte er. "Denken Sie daran, dass schon ein Schritt von zu Hause aus die schwere Coronavirus-Krankheit wieder in Ihr Zuhause bringen kann."

(c) AP (Rafiq Maqbool)

Indien hat bisher 519 bestätigte Infektionsfälle.

(c) AP (Dar Yasin)

Zehn Menschen starben durch die Lungenkrankheit Covid-19. Experten befürchten jedoch, dass die Dunkelziffer aufgrund der geringen Anzahl von Tests in dem zweitbevölkerungsreichsten Staat der Erde weitaus höher ist.

(c) AP (Rafiq Maqbool)
(c) AP (Amar Kumar)
(c) AP (Dar Yasin)
(c) AP (Rafiq Maqbool)
(c) AP (Rafiq Maqbool)
1/9

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.