AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Coronavirus Mangel an Medikamenten und Sanitätern in Italien

Inzwischen wächst in Italien zudem der Mangel an Sanitätern.

FILES-ITALY-HEALTH-VIRUS-SENIOR CITIZENS
© (c) APA/AFP/MIGUEL MEDINA
 

Wegen der zunehmenden Zahl von Coronavirus-Infektionsfällen ist es zu einer Knappheit an Arzneimitteln in Italien gekommen. Dies berichtete die italienische Medikamentenbehörde AIFA auf ihrer Webseite. Die Behörde sei in Kontakt mit Pharmakonzernen, um die Engpässe zu beheben.

Die Polizei in Bologna hat indes einen illegalen Versuch vereitelt, 13.200 Komponenten für Geräte für Intensivtherapie nach Südafrika zu exportieren. Die Geräte wurden beschlagnahmt und dem italienischen Zivilschutz zur Verfügung gestellt.

2629 Sanitäter infiziert

Inzwischen wächst in Italien der Mangel an Sanitätern. Die geplante Eröffnung eines Feldkrankenhauses auf einem Messegelände in der von der Epidemie schwer betroffenen lombardischen Stadt Bergamo mit 300 Betten, darunter 100 Plätze auf der Intensivstation, musste wegen Mangels an Ärzten und Krankenpflegern verschoben werden. Die italienischen Behörden appellierten an pensionierte Sanitäter, sich zu melden. Der Bedarf nach Ärzten und Krankenpflegern sei akut.

2.629 Sanitäter haben sich nach jüngsten Angaben in Italien am Covid-19 infiziert. Das sind 8,3 Prozent aller in Italien gemeldeten Infektionsfälle, geht aus einer Studie der Stiftung Gimbe hervor, die Daten des italienischen Gesundheitsinstituts ISS unter die Lupe nahm. Die Zahl der infizierten Sanitäter sei doppelt so hoch wie in China, geht aus einer Analysen der Stiftung hervor.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.