In einem Gymnasium im deutschen Bremerhaven ist am Donnerstagmorgen geschossen worden. Ein Mensch sei verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin. Demnach handelte es sich um eine Frau. Sie kam ins Krankenhaus. Ob Lebensgefahr bestand, war zunächst unklar. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Weitere Details gab die Polizei zunächst nicht bekannt.

Wie "Nord24" berichtete, hatte eine Schülerin die Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Nach Angaben der Sprecherin war ein Täter nach ersten Informationen in die Schule gegangen und hatte dort mit einer Waffe geschossen. Um welche Art von Waffe es sich dabei handelte, war demnach noch unklar. Die Polizei twitterte, dass der Bereich rund um die Schule in der Bremerhavener Innenstadt gemieden werden soll. Details zum Polizeieinsatz würden später veröffentlicht, hieß es.