Lava im Meer Vulkan-Drama von La Palma: "Das ist wie eine Bombe"

Der Lava-Strom auf der Kanareninsel hat die Küste erreicht und ergießt sich begleitet von heftigen Explosionen und giftigen Dämpfen wasserfallartig in Meer.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Lava From Cumbre Vieja Volcano On La Palma Reaches Sea
Nicht nur an Land hinterlässt die Lavawalze eine Schneise der Zerstörung, die bisher 700 Häuser und eine paradiesische Natur unter einer meterdicken schwarz-grauen Schicht begrub © Europa Press via Getty Images
 

Die Bewohner in San Borondón an der Küste der Kanareninsel La Palma, leben im Ausnahmezustand. Seit sich der Lavastrom ein paar Kilometer südlich in den Atlantik ergießt, dürfen sie ihre Häuser nicht mehr verlassen. „Bitte dichten Sie Fenster und Türen ab. Legen Sie Lebensmittelvorräte an. Gehen Sie nicht raus“, lauten die Anweisungen. Die Behörden befürchten, dass sich durch den Eintritt der glühend heißen Lava in den kühlen Atlantik giftige Dämpfe bilden und Explosionen ereignen könnten – deswegen wurde im Umkreis von mehreren Kilometern eine Sperrzone errichtet.

Kommentare (2)
walter1955
1
14
Lesenswert?

die erde lebt

nur der mensch wil es nicht glauben

DergeerdeteSteirer
0
6
Lesenswert?

Wie es so schön heißt, die Natur reguliert sich von selbst, ........................

der Mensch sollte dies endlich zur Kenntnis nehmen bevor er sich die eigene Grube immer tiefer gräbt !!

Entweder damit leben können und auch lernen, sonst läuft der Mensch selber ins Verderben.

Natürlich werden solch Vorkommnisse wie auf La Palma immer wieder vorkommen, noch dazu wo ja eh bekannt ist wo sich diese Hotspots, tektonischen Platten und Bruchlinien befinden.