Vor dem Hafen angeschwemmt Außergewöhnliche Quallenplage in Triest

Vor allem Bibione, Grado und Lignano sind von dem Problem betroffen und nun offenbar auch verstärkt Triest, wie auf einem Video zu sehen ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Ein Video auf Facebook zeigt, wie das Meer vor Triest von Quallen heimgesucht wird. Nicht erst heuer, schon seit ein paar Jahren sorgen Quallen für Ärger an der oberen Adria. Vor allem Bibione, Grado und Lignano sind von dem Problem betroffen und nun offenbar auch verstärkt Triest. Sie wurden vermutlich durch die Strömung aus dem offenen Meer angeschwemmt, werden nun aber bei den angenehmen Bedingungen an der Küste in Triest nicht so schnell verschwinden.  

Kommentare (2)
47er
0
5
Lesenswert?

Man soll sich nicht wundern, wie die Anrainerstaaten das Mittelmeer verwüstet haben.

Kanalabflüsse, Exkremente, Abfälle, Plastik u v. a., alles wird ins Meer gekippt. Und darf jetzt wieder die EU den Saustall aufräumen und für die Verdienstausfälle haften?

Redridinghood
0
5
Lesenswert?

nicht vergessen

die Touristen die dann noch dazu kommen