Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Taliban ermordetAfghanin rächte Mord an Eltern

Die Frau und ihr jüngerer Bruder seien an einen sichereren Ort gebracht worden.

Taliban hatten Afghanistan von 1996 bis 2001 regiert © (c) AP (Rafiq Maqbool)
 

Eine junge Frau hat im Westen Afghanistans zwei Kämpfer der militant-islamistischen Taliban getötet, nachdem diese ihre Eltern ermordet hatten. Wie die Behörden in der Provinz Ghor am Sonntag mitteilten, war eine kleine Gruppe von Taliban in das Haus der Familie im Distrikt Tewara eingedrungen.

Die Männer forderten den Vater auf, hinaus zu gehen und erschossen ihn zusammen mit der Mutter. Die junge Frau nahm daraufhin ein Gewehr aus ihrem Haus, schoss auf die Taliban, tötete zwei und verletzte einen dritten.

Verachtung für Frauen

Einer der Getöteten sei ein Taliban-Geheimdienstmann gewesen, sagte der Gemeinderat Abdul Basir Qaderi. Die Frau und ihr jüngerer Bruder seien an einen sichereren Ort gebracht worden.

Die Taliban hatten Afghanistan von 1996 bis 2001 regiert und ein extrem frauenfeindliches Herrschaftssystem errichtet. Frauen mussten sich in der Öffentlichkeit unter einer Burka verhüllen und durften nicht arbeiten. 2001 setzte eine US-geführte Intervention der Herrschaft der Taliban ein Ende. Inzwischen kontrollieren diese aber wieder Teile des Landes. Am 29. Februar dieses Jahres unterzeichneten die USA mit den Taliban in Doha (Katar) ein Abkommen. Dieses sieht einen Abzug der internationalen Truppen vor und soll den Weg für innerafghanische Friedensgespräche bereiten.

Kommentare (2)

Kommentieren
Sam125
0
3
Lesenswert?

Taliban und die Verachtung der Frauen! Unter den,von der Afgahnin getöteten

Männern war ein Geheidienstmann der Taliban!Wahrscheinlich wurden die Eltern der Frau deshalb getötet,weil sie mit dem Umgang mit den Frauen und Mädchen in Afghanistan nicht einverstanden waren! Die Frauen Afgahnistans vegitieren nur mehr dahin! Sie dürfen nicht arbeiten,sie dürfen sich mit niemanden treffen,sie türfen oftgenug nichteinmal eine Schule besuchen und sie werden wie Sklaven,oder besser gesagt, wie Tiere gehalten!Die Mädchen werden oft schon mit 12 Jahren an irgend einem geilen Pädophielen,oftgenug sehr alten Mann verkauft und Zwangs-und Kinderehe ist da natürlich selbstverständlich! Und das einst stolze Land verarmt zusehenst,da die Frauen unterdrückt werden!Was noch viel schlimmer ist,auch zu uns kommen solche radikal denkende männliche Afghanen!Bitte bekämpft doch den radikalen Islam und schaut auch genau in die Türkei und vorallem,wer zu uns nach Europa einwandert!

Sam125
0
2
Lesenswert?

PS sam125 Ich wünsche der mutigen Frau und ihrem Bruder nur das allerbeste und

hoffe inständig,dass an Ihnen kein Rachemord oder besser gesagt die Sharia angewandt wird und sie heil außer Land gebracht werden! Ich bin mir absolut sicher,dass diese junge Frau nur ihren Bruder und vorallem aber sich selbst, vor diesen Mördern beschützt hat und bestimmt in Notwehr gehandelt hat!