AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Venedig Verheerendes Hochwasser in der Lagunenstadt

In der Nacht auf Mittwoch stieg das Wasser auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das ist der höchste Wert seit der Überschwemmung 1966, als 194 cm erreicht wurden.

Ein enormes Hochwasser hat in Venedig nicht nur erhebliche Schäden verursacht, sondern auch den Tod von zwei Menschen gefordert.

AFP

Wegen des starken Sturms zerschellten Boote in den engen Kanälen...

AFP

...viele Gondeln waren schwer beschädigt.

AFP

Bei den Verbindungen mit den Vaporetti, den Wasserbussen in Venedig, kam es zu erheblichen Problemen.

AFP

Kurz vor Mitternacht stieg das Wasser - durch starken Wind - auf 187 cm über dem Meeresspiegel. Das sei der höchste Wert seit der verheerenden Überschwemmung im Jahr 1966, als 194 cm erreicht wurden, teilte die Kommune mit

AFP

Der Markusplatz in der UNESCO-Welterbestadt war vollkommen überflutet.

AFP

Touristen und Einheimische wateten zunächst noch in Gummistiefeln über den Platz, am Abend stieg das Wasser auf mehr als einen Meter. Nur noch die Polizei fuhr mit Booten über den Platz.

(c) AP (Luca Bruno)

Auch in den Markusdom drang das Wasser ein. Es habe unter anderem Schäden am Mauerwerk angerichtet, berichteten italienische Medien.

AFP

Es ist das sechste Mal in der fast tausendjährigen Geschichte des Markusdom, dass Wasser in die Basilika eindrang. Vier Mal wurde der Dom in den vergangenen 20 Jahren überflutet, zuletzt im Oktober des Vorjahres.

(c) AP (Luca Bruno)

Auch in weitere Paläste und Gebäude drang das Wasser ein.

AFP

Klicken Sie sich durch die weiteren Impressionen und lesen Sie hier mehr dazu!

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
(c) AP (Municipality of Venice)
(c) AP (Andrea Merola)
(c) AP (Andrea Merola)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Luca Bruno)
(c) AP (Andrea Merola)
(c) AP (Andrea Merola)
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
1/71
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren