AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AustralienBuschbrände nur wenige Kilometer von Sydney entfernt

Im Sydneybecken, der am dichtesten besiedelten Gegend Australiens, sind Experten zufolge mehr als 100.000 Häuser und Wohnungen von den herannahenden Flammen bedroht, wie der "Sydney Morning Herald" berichtete.

Feuerwehrmänner rüsten sich vor Sydney für das Feuer © APA/AFP/SAEED KHAN
 

Angesichts verheerender Buschbrände in Australien sind am Dienstag über 600 Schulen in Sydney und Teilen des Bundesstaats New South Wales geschlossen geblieben. Dies hatte die Bildungsbehörde beschlossen, um die Vorbereitungen der Feuerwehren auf die vorrückenden Brände zu unterstützen.

Gladys Berejiklian, die Regierungschefin des bevölkerungsreichsten Bundesstaates, erneuerte am Dienstag ihre Warnung an die Bevölkerung, sich vor den Flammen in Sicherheit zu bringen. Bereits am Vortag war in New South Wales der Notstand ausgerufen worden.

Feuer wüten vor Sydney

Die Buschbrände in Australien sind mittlerweile nur noch wenige Kilometer von der Millionenmetropole Sydney entfernt. In den Vororten der größten Stadt des Landes sei ebenfalls Feuer ausgebrochen, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Auf Luftbildern waren Flammen zu sehen, die sich durch einen Eukalyptuswald in Turramurra an Sydneys Nordküste fraßen. Das Gebiet liegt nur rund 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

"Das Feuer breitet sich schnell aus", teilte die Feuerwehr mit. Dadurch seien Häuser in Gefahr. Die Feuerwehr schickte Einsatzkräfte in die bedrohten Gebiete und besprühte Bäume und Gebäude aus der Luft mit rotem Brandschutzmittel.

Knapp eine Million Hektar Land betroffen

Bei Dutzenden Buschbränden im Osten Australiens sind seit vergangener Woche mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Rund 100 weitere wurden verletzt, darunter 20 Feuerwehrleute. Mehr als 150 Häuser und Wohnungen wurden von den Flammen beschädigt. Bisher ist den Behörden zufolge eine Fläche von knapp einer Million Hektar Land betroffen, also 10.000 Quadratkilometern, was etwa der Hälfte Hessens entspricht. Zuletzt war in New South Wales 2013 der Notstand ausgerufen worden, als heftige Buschfeuer im Gebirge Blue Mountains westlich von Sydney wüteten.

Australien: Verheerende Buschbrände lodern weiter

Die verheerenden Buschbrände in Australien, die bisher drei Todesopfer gefordert haben, werden immer mehr zur Bedrohung für die Millionenmetropole Sydney.

(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)

"Hohe Temperaturen, starker Wind und niedrige Luftfeuchtigkeit werden vorhergesagt, was die Bedingungen gefährlich macht", teilte die Feuerwehr des Staates New South Wales mit.

(c) APA/AFP/DAVID GRAY (DAVID GRAY)

Bilder der Katastrophe.

(c) APA/AFP/Kelly-ann Oosterbeek/KELLY-ANN OOSTERBEEK (KELLY-ANN OOSTERBEEK)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) APA/AFP/PETER PARKS (PETER PARKS)
(c) AP (Darren Pateman)
1/20

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren