AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Angst vor erneutem AusbruchDer Vulkan Anak Krakatau stößt wieder Rauch aus

Erst im Dezember 2018 löste der Vulkan Anak Krakatau in Indonesien einen Tsunami aus, der rund 430 Menschen tötete und Tausende verletzte. Jetzt steigen wieder dicke Rauchwolken aus dem Krater auf.

Raucht wieder: der indonesische Vulkan Anak Krakatau © (c) EPA (Thomas)
 

1883 brach der Anak Krakatau so heftig aus, dass er die bis dahin bestehende Insel sprengte. Sie versank im Meer. Nach dem Ausbruch des Vulkans, der zwischen Sumatra und Java liegt, entstand eine neue Insel, die nun den Namen des Vulkans trägt.

Den Lärm der Detonation konnte man noch tausende Kilometer entfernt hören. Die Druckwellen waren so heftig, dass sie sieben Mal um den Globus gingen. Mehr als 35.000 Menschen kamen damals ums Leben. Immer wieder eruptiert der aktive Vulkan.

So auch im Dezember 2018, als ein Ausbruch einen Tsunami auslöste, der rund 430 Menschen in den Küstenstädten der Umgebung tötete, rund 14.000 verletzte und mehr als 30.000 obdachlos zurück ließ. nun raucht der Anak Krakatau wieder und die Angst vor einer erneuten Katastrophe steigt.

Der Vulkan liegt auf dem sogenannten Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

Kommentare (2)

Kommentieren
hauwi68
17
5
Lesenswert?

Vulkanausbruch

Sofort Co2 Steuer einführen!!!!

Antworten
Whitesands
3
14
Lesenswert?

Deppensteuer

brächte mehr ein...

Antworten