AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

AmazonasAbholzung im Regenwald nahm um 15 Prozent zu

Zwischen August 2018 und Juli 2019 seien 5.054 Quadratkilometer Regelwald gerodet worden.

© APA/AFP/RAPHAEL ALVES
 

Die Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet hat nach Angaben von Umweltschützern im vergangenen Jahr um 15 Prozent zugelegt. Zwischen August 2018 und Juli 2019 seien 5.054 Quadratkilometer Regenwald gerodet worden, teilte die Nichtregierungsorganisation Imazon am Freitag mit. Das entspricht beinahe der doppelten Fläche Vorarlbergs.

Allein im Juli seien Wälder auf einer Fläche von 1.287 Quadratkilometern vernichtet worden - ein Anstieg um 66 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Zuletzt gab es in Brasilien Streit um das Ausmaß der Abholzung. Der Direktor des Nationalen Instituts für Weltraumforschung (INPE), das die offiziellen Daten erhebt, wurde entlassen. Die Regierung des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro warf der Behörde vor, die Zahlen künstlich aufgebläht zu haben.

Bolsonaro betrachtet den Regenwald als wirtschaftlich ungenutztes Potenzial. Er will keine neuen Schutzgebiete im Amazonasgebiet ausweisen und weitere Rodungen zulassen. Umweltverbände kritisieren die Pläne, weil der Regenwald als CO2-Speicher für den internationalen Klimaschutz von großer Bedeutung ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tenke
0
3
Lesenswert?

Enorme Waldflächen

werden abgeholzt und ein verschwindend kleines Land wie Österreich diskutiert über Plastiksackerl und Wattestäbchen.

Antworten
rero03806
2
0
Lesenswert?

..

Wenn nicht die hochentwickelten Länder den Weg in eine bessere Zukunft vorleben sollen , wer dann....

Antworten
Sam125
0
2
Lesenswert?

tenke! Ja!, leider ist das so!

durch das rigorose Abholzen der Regenwälder wird unser Weltklima unwiederbringlich und für immer und auf ewig verändert werden! Naja bis die Natur zurückschlagen wird! Der Prozess dahingehend hat ja schon begonnen! Es ist nach der Weltuhr gerechnet, bestimmt schon 1 Minute vor 12 Uhr!

Antworten
Sam125
0
2
Lesenswert?

Sam 125

Und noch was! Die restliche Weltbevölkerung kann dem Geschehen nur zusehen, den die Regenwälder gehören zu den jeweiligen Staaten und niemand kann sich da einmischen! Wir sehen unseren eigenen Untergang zu und können nicht eingreifen!

Antworten