AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MissbrauchsskandalOlympia: USA-Präsident Probst tritt mit Jahresende zurück

Auch wegen Missbrauchskandal: "Haben unsere Athleten im Stich gelassen". Das US-amerikanische Olympische Komitee war zuletzt mit den Auswirkungen des aufgedeckten Missbrauchskandals rund um den ehemaligen Turn-Team-Arzt Larry Nassar konfrontiert.

Larry Probst
© AP
 

 

Der Präsident des Nationalen Olympischen Komitees der USA, Larry Probst, hat am Montag seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der 68-jährige Sportfunktionär werde sein Amt mit Jahresende an Susanne Lyons, die bisher als Interims-Geschäftsführerin fungierte, übergeben, teilte das USOC mit.

Das US-amerikanische Olympische Komitee war zuletzt mit den Auswirkungen des aufgedeckten Missbrauchskandals rund um den ehemaligen Turn-Team-Arzt Larry Nassar konfrontiert. Mehr als 250 Athletinnen hatten angegeben, von ihm missbraucht worden zu sein. Probsts Rücktritt sei auch eine Folge davon. "Wir haben unsere Athleten im Stich gelassen", erklärte Probst. "Ich stehe an der Spitze der Nahrungskette und nehme das alles sehr persönlich."

Im Juli hatte das USOC bereits Sarah Hirshland als künftige Geschäftsführerin anstelle des an Prostata-Krebs erkrankten Scott Blackmun vorgestellt. Probst sieht nun "die Zeit gekommen, für eine neue Leader-Generation".

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren