AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WunderkindAchtjähriger hat Matura in der Tasche

Nach dem Sommer will er mit dem Mathestudium beginnen, sagte der Achtjährige.

Laurent Simons © Youtube/Screenshot
 

Der achtjährige Turboschüler Laurent Simons aus Amsterdam sucht nach bestandener Matura eine passende Uni. Nach dem Sommer will er mit dem Mathematikstudium beginnen, sagte der Bursch. Dabei soll der belgisch-niederländische Bub nicht mit 20-Jährigen im Hörsaal sitzen, sondern Einzelunterricht bekommen.

Hochbegabt, Genie, Wunderkind. Schon jetzt wird der belgisch-niederländische Bub mit einem IQ von 145 von Medien mit Einstein und Stephen Hawking verglichen. Volksschule und Gymnasium absolvierte Laurent in rekordverdächtigem Tempo. Für ihn wurde ein maßgeschneidertes Unterrichtspaket entwickelt, er bekam Einzelunterricht. "Wenn er echt gefordert wird, dann geht es rasend schnell, zu schnell für uns", sagt Vater Alexander über ihn.

Am liebsten will Laurent in der Nähe von seinen Freunden studieren. Doch erstmal sind Sommerferien. Es geht ins spanische Marbella - und in den Europa-Park in Deutschland.

Kommentare (7)

Kommentieren
Ichweissetwas
0
6
Lesenswert?

Mathematik wird Laurent vielleicht Spaß machen,

und als Wunderkind versteht er sehr schnell! Der wird seinen Eltern so einiges beibringen müssen.

Antworten
smarty
25
12
Lesenswert?

Das arme...

.. Kind. Ich hoffe nur, nicht die Eltern haben ihn getrieben und um seine Kindheit gebracht. Wäre schön mit anderen Kindern im Freien zu spielen und auch Blödsinn machen zu dürfen. Einfach mit Freunden aufwachsen!

Antworten
Mein Graz
1
22
Lesenswert?

@smarty

Zeig mir das Kind, das sich von seinen Eltern so treiben lässt, dass es mit 8 Jahren die Matura in der Tasche hat.

Die Situation ist für Eltern und Kind schwierig. Die Eltern müssen sich sicherlich immer wieder den Vorwurf des "Antreibens" anhören. Das Kind könnte Probleme haben, Altersgenossen für die Freizeit zu finden, denn diese müssen die Bereitschaft mitbringen, ihn so zu akzeptieren wie er ist.

Ich wünsche der Familie alles Gute.

Antworten
smarty
1
4
Lesenswert?

Servus mein Graz

Selbstverständlich wünsche ich der Familie alles Gute, ich sagte nur meine Bedenken. Wir haben im Bekanntenkreis einige, die ihre Kinder absolut überfordern! Sport, Musik und anderes womit die Kinder unter der Woche und am Wochenende keine zeit und ruhe haben um Kind zu sein. Nur permanenter Zeit- und Lernstress! Das muss ein Kind haben und können. Es muss es mal besser haben. Das meinte ich damit. Die oftmals "mein Kind kann und hat..." Eltern!

Antworten
Jiyu
18
3
Lesenswert?

Warum denn Mathematik!?

...naja, hat ja dann noch genug Zeit mehr zu studieren ;)

Antworten
desbini
5
17
Lesenswert?

Weil man mit Mathematik...

....so ziemlich alles machen kann.....

Antworten
paulrandig
1
28
Lesenswert?

Gefährlich.

Ich drücke ihm massiv die Daumen, dass seine persönliche und emotionale Entwicklung nicht darunter leidet. Von der Welt als Wunderkind betrachtet zu werden weckt die abenteuerlichsten Erwartungen. Wenn seine Persönlichkeitsbildung nicht mit seiner restlichen Bildung Schritt hält, kann das sehr unangenehm und tragisch werden. Denn die Welt lässt einen auch genauso schnell fallen wie sie einen bejubelt.
Ich wünsche ihm zumindest einige Freunde, denen sein Genie wurscht ist.

Antworten