18-Jähriger unter Tatverdacht17-Jährige in Flensburg erstochen

Die beiden sollen sich gekannt haben.

Symbolbild Polizeiabsperrung
© APA/dpa/Patrick Seeger
 

Eine 17-Jährige ist in einer Wohnung in Flensburg erstochen worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde ein 18-jähriger Bekannter des Opfers unter Tatverdacht festgenommen.

Die Jugendliche war demnach am Vorabend mit mehreren Stichwunden in der Wohnung gefunden worden. Der mutmaßliche Täter und das Opfer haben sich laut Staatsanwaltschaft gekannt.

„Polizei und Rettungskräfte wurden gegen 18.35 Uhr in eine Wohnung gerufen. Dort befand sich eine schwerverletzte 17-Jährige mit mehreren schweren Stichwunden“, sagte Christian Kartheus, Sprecher der Polizei Flensburg, wie das Flensburger Tageblatt berichtet. Die 17-Jährige war Mieterin in einem Mehrparteienhaus, wo sie der 18-Jährige häufig besucht haben soll. Laut Nachbarn gab es zwischen den beiden häufig Streit.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.