Elektro, Benzin und Diesel – das ist der roten Faden, der sich durch die neuen Modelle aus dem PSA-Konzern zieht. So auch beim neuen Opel Mokka, dessen elektrische Version die Rüsselsheimer schon vor einiger Zeit präsentiert haben. Jetzt werden die Details zu den Modellen mit Verbrennungsmotor nachgereicht.

Da hätten wir zum Beispiel 1,2-Liter-Turbobenziner, der in zwei Leistungsstufen im Prospekt steht: Die Variante mit 100 PS tritt im Duo mit einem manuellen Sechs-Gang-Getriebe auf und soll sich auf einen Durchschnittsverbrauch 4,6 Litern auf 100 Kilometer drücken lassen. Bei der stärkeren Version mit 130 PS (4,8 bis 4,5 l/100 km) kann man zudem eine Acht-Gang-Automatik ankreuzen.

Selbstzünderseitig tritt ein 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS und maximalen 250 Newtonmetern Drehmoment auf den Plan (3,8 l/100 km), händisch in sechs Stufen handgeschalten.

Mehr zum Thema