Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Modellvorstellung Audi A3

Erster Blick auf den neuen Audi A3, der auf dem Autosalon in Genf seine Premiere geben wird.

Auf dem Genfer Autosalon Anfang März für die vierte Generation des Audi A3 ernst: Was die Optik angeht, dürften sich die Überraschungen in Grenzen halten, wie die ersten Bilder mit Tarnung verraten. Der A3 ist jedenfalls auf den ersten Blick als solcher zu erkennen.

AUDI AG

Technisch lässt Audi aber schon tiefer blicken: Wie der aufmerksame Beobachter bereits vermutet haben wird, lässt sich der Viertürer – die Neuauflage soll es nur mehr als Sportback geben – auch mit Allradantrieb ausstatten. Ohne Quattro geht es nunmal nicht.

AUDI AG

Der 4x4 besteht wie bei den Modellen mit quer eingebautem Motor mittlerweile üblich aus einer elektrohydraulischen Lamellenkupplung am Ende der Kardanwelle vor dem Hinterachsdifferenzial.

AUDI AG

Bei normaler Fahrt gelangt der größte Teil der Motorkräfte auf die vorderen Räder, bei Bedarf aber auch annähernd 100 Prozent an die hinteren.

AUDI AG

Die radselektive Momentensteuerung hilft dem A3 durch gezielte Bremseingriffe auf die inneren Räder flotter durch die Kurven.

AUDI AG

Aus dem Regal des Konzerns stammt auch die so genannte Progressivlenkung, ihrerseits elektromechanisch und mit variabler Übersetzung, die man für einige Varianten extra ordern kann. Bei starkem Einschlag (zum Beispiel in der Stadt oder auf kurvigen Bergstraßen) ist sie kürzer und die Reaktion sehr direkt.

AUDI AG

Auch die Servounterstützung passt sich an. Und zwar der gefahrenen Geschwindigkeit. Adaptiv ist optional auch die Dämpfung des Fahrwerks, in den drei bekannten Modi komfortabel, normal und sportlich.

AUDI AG
1/7
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren