AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Modellvorstellung Mazda CX-30

Mazda stellt mit dem CX-30 ein SUV-Coupé in die Auslage. Marktstart ist im Herbst zu Preisen ab 25.990 Euro.

Inzwischen entfallen die Hälfte aller Verkäufe bei Mazda auf die beiden SUV CX-3 und CX-5. Logisch also, dass die Japaner noch einen dritten Crossover nachschießen.

MAZDA

Der reiht sich zwischen die beiden bestehenden Hochsitze ein. Bei einer Gesamtlänge von 4395 Millimetern entfallen 2655 auf den Radstand, was ordentliche Platzverhältnisse für die Passagiere und einen 430 Liter fassenden Kofferraum unter einen Blechhut bringt.

MAZDA

Im Innenraum sind Cockpit und Bedienelemente möglichst ablenkungsfrei angeordnet. Das Infotainment zeigt sich weiterentwickelt, Apple CarPlay und Android Auto inklusive.

MAZDA

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis ermöglicht die Positionierung der Lautsprecher, während spezielle Dämmungsmaßnahmen im Innenraum für ein angenehm niedriges Geräuschniveau sorgen.

MAZDA

Motorisch tut sich folgendes: Zum einen gibt es den 2-Liter-Benziner mit 122 PS, zum anderen einen 1,8-Liter-Diesel mit 116 PS und schließlich ein bisschen von beidem.

MAZDA

Der „Diesotto“ namens Skyactiv X, ist nämlich ein Benziner, der selbst zünden kann. Alle Triebwerke können mit Automatik und Allrad kombiniert werden.

MAZDA

Marktstart für den Mazda CX-30 ist der 20. September.

MAZDA

Für den Benziner mit 122 PS werden ab 25.990 Euro fällig.

MAZDA

Beim Diesel mit 116 PS liegt der Einstiegspreis bei 28.190 Euro.

MAZDA

Die Tarife für den „Diesotto“ beginnen bei 28.890 Euro. Automatik gibt es für alle Antriebe um 2100 Euro, Allrad um 2200 Euro Aufpreis.

MAZDA
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren