AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Erste AusfahrtMit dem Mercedes-AMG A35 ist man sogar im Stau im Temporausch

Der Mercedes-AMG A 35 4Matic galoppiert mit 306 PS zu den Händlern.

Gelbe Versuchung: der AMG-Ableger der A-Klasse mit 306 PS © DAIMLER
 

Bei Mercedes hat man mit der neuen A-Klasse anscheinend einen Jungbrunnen gefunden: Auf das Auto springt sogar die U30-Generation so richtig an. Jetzt legt man mit dem AMG-Ableger A35 noch ein Schäuferl nach.

Das Auto hat Suchtpotenzial - erstens, weil man die Vorderachse neu aufgesetzt, den Vorderwagen steifer und die ganze Abstimmung darauf ausgelegt hat, dass man das lästige Untersteuern aus dem Auto filtert. Zweitens, indem man technische Tricks einsetzt, um das Einlenkverhalten noch gschmackiger zu gestalten, etwa mit den ESP-Eingriffen auf das kurveninnere Rad in den schärferen Fahrmodi.

Modellvorstellung: Mercedes-AMG A35 4Matic

Der Einstieg in die Welt von AMG führt über die A-Klasse: Die Neuauflage des Krawall-Kompakten nennt sich A 35 4Matic, wird von einem 2-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit 306 PS und maximalen 400 Newtonmetern Drehmoment befeuert und stürmt in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

DAIMLER

Verwaltet und auf alle vier Räder verteilt wird die ganze Kraft von einem Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Stufen.

DAIMLER

Optische Erkennungszeichen des Hot Hatch an der Front sind der Kühlergrill mit Doppellamelle, die Frontschürze mit Flics an den Lufteinlässen, einem Frontsplitter und Zierlemente in Silberchrom auf den Lamellen in den äußeren Lufteinlässen.

DAIMLER

In der Seitenansicht fallen die 18-Zoll-Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design und die Seitenschwellerverkleidungen auf.

DAIMLER

Die Rückansicht wird von der Heckschürze mit neuem Diffusoreinsatz, der Abrisskante am Dach und den zwei runden Endrohrblenden dominiert.

DAIMLER

Das Interieur ist mit Sitzbezügen in schwarz mit roter Kontrastnaht, roten Gurten und ebensolchen Ringen um die Lüftungsdüsen optisch ebenfalls schnell.

DAIMLER

Beim Kombiinstrument des neuen Infotainmentsystems kann der Kunde zwischen drei auf AMG getrimmten Anzeigestilen wechseln. Besonders markant ist der Supersport-Modus mit zentralem, runden Drehzahlmesser und balkenförmigen Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden.

DAIMLER

Das Touchscreen-Display zeigt auf Wunsch die Fahrprogramme oder Telemetriedaten. Die Mittelkonsole enthält zusätzliche Schalter, mit denen sich die Funktionen ESP, manueller Getriebemodus und adaptive Verstelldämpfung steuern lassen.

DAIMLER
DAIMLER
DAIMLER
1/10

So spielt auch das Heck auf einer kurvigen Landstraße wunderbar mit. Der Allrad stabilisiert das ganze System feinfühlig, der A35 bleibt aber immer auf der sicheren Seite. Dort, wo der alte A45 roh und ungestüm gewirkt hat, packt der A35 die feinere Klinge aus. Er ist weniger pubertär, aber dabei fast genauso schnell wie der 45er.

Ansehnlich: die von den AMG-Technikern speziell gestalteten Ansichten/Grafiken für das digitale Cockpit. Da bekommt man selbst im Stau noch einen gewissen Temporausch.

Mercedes-AMG A35 4Matic

Preis. Ab 57.310 Euro.
Antrieb. 2-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, 1991 ccm, 306 PS, 400 Nm 3000 bis 4000 U/min; 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.
Fahrleistungen. 0 auf 100 km/h 4,7 Sekunden.

Kommentare (1)

Kommentieren
Ali68159
0
3
Lesenswert?

Toll:

In 4,7 Sekunden von 0 auf 0! Respekt!

Antworten