Modellvorstellung Audi Q8

Mit dem Q8 lässt Audi sein großes SUV-Coupé vom Stapel, das im Herbst auf den Markt kommt.

Mit dem achteckigen Kühlergrill führt der Audi Q8 das neue Gesicht der Ingolstädter SUV-Familie aus. Mit 4,99 Metern in der Länge, 2 in der Breite und 1,71 in der Höhe fällt er breiter, kürzer und niedriger aus als sein Schwestermodell und Technikgeber Q7.

AUDI

Dennoch soll das Platzangebot im Innenraum auf knapp 3 Metern Radstand sehr großzügig sein. Die Dreier-Sitzanlage im Fond lässt sich auf Wunsch längs verschieben. Klappt man ihre Lehnen um, fasst der Gepäckraum unter der elektrisch betätigten Heckklappe bis zu 1755 Liter.

AUDI

So viel zu den Dimensionen, jetzt zur Technik: Beim Topmodell ist Allradantrieb bei Audi natürlich Ehrensache. Ein mechanisch arbeitendes Mittendifferenzial leitet die Kräfte standardmäßig im Verhältnis 40:60 auf Vorder- und Hinterachse, bei Schlupf den Großteil an die mit der besseren Traktion.

AUDI

Für herrschaftliches Hochsitzen sorgt die optionale Luftfederung mit geregelter Dämpfung: Sie variiert die Trimmlage der Karosserie je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch um bis zu 90 Millimeter.

AUDI

Neben der serienmäßigen Progressivlenkung, deren Übersetzung mit wachsendem Lenkeinschlag immer direkter wird, kann man auch die Allradlenkung ankreuzen.

AUDI

Alle Antriebe sind mit dem 48-Volt-Bordnetz und Mild-Hybrid-Technologie bestehend aus einer Lithium-Ionen-Batterie und einen Riemen-Starter-Generator versehen. Beim Verzögern kann er bis zu 12 kW Leistung zurückgewinnen und in den Akku einspeisen. Im Start-Stopp-Bereich (ab 22 km/h) wird der Motor abgestellt, auch die Segelphasen werden länger.

AUDI

Fast alle Funktionen des Cockpits sind über zwei große Displays abrufbar. Das obere mit 10,1 Zoll Diagonale dient zur Steuerung des Infotainments und der Navigation. Auf dem 8,6-Zoll-Display darunter managt der Fahrer Klimatisierung, Komfortfunktionen und Texteingabe.

AUDI

Wenn der Finger eine Funktion aktiviert, folgt ein spürbarer und hörbarer Klick als Bestätigung, wie bei einer guten alten Taste, von denen es im Q8 so gut wie keine mehr gibt.

AUDI

Statt analoger Instrumente prangt das volldigitale „Virtual Cockpit“ im Armaturenbrett. Sein Display misst 12,3 Zoll und lässt sich über das Multifunktionslenkrad in zwei Ansichten umschalten. Als Option folgt die Plus-Version mit einer dritten, besonders sportlichen Darstellung. Ergänzend projiziert das Head-up-Display wichtige Informationen auf die Windschutzscheibe.

AUDI

Fahrassistenten sonder Zahl sind an Bord, der „Remote Garagenpilot“ folgt Anfang 2019: Er steuert den SUV bei gleichzeitiger Überwachung durch den Fahrer, der vor dem Einparken aussteigt, selbsttätig in eine Garage und wieder heraus. Die Daten dafür erhält es –je nach Ausstattung –von bis zu fünf Radarsensoren, sechs Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und dem Laserscanner.

AUDI
1/10

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.