AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der Mitsubishi Pajero V80/V90?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2007 bis 2018: die vierte Generation des Mitsubishi Pajero © MITSUBISHI
 

Trotz seines verunglückten Namens ist der Pajero unter den Geländewagen eine feste Größe. So auch bei der vierten Generation ab 2007, die mit robustem Rahmen und Allradantrieb daherkam. Wie schon beim Vorgänger war der Japaner als kurzer Dreitürer (4,4 m) oder Fünftürer mit langem Radstand (4,9 m) zu haben.

Foto © MITSUBISHI

Bis 2010 waren V6-Benziner mit 3 und 3,8 Litern Hubraum im Programm (174/250 PS). Der Vierzylinder-Diesel hatte 3,2 Liter Hubraum, leistete zwischen 160 und 200 PS und war mit Automatik oder Handschaltung im Programm. 2012 bekam der Pajero ein noch leichtes, primär optisches Facelift verpasst. 2018 hat Mitsubishi das Modell in Europa aus dem Programm genommen

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Mitsubishi ist sehr geräumig und bietet bis zu sieben Sitze.
+ Der Japaner eignet sich wegen seiner Anhängelast von bis zu 3,5 t als Zugfahrzeug.
+ Der Pajero bringt sehr gute Eigenschaften im Gelände mit.

- Der Pajero ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt vergleichsweise teuer.
- Ein Fall für die Werkstatt: gewichtsbedingt hoher Verschleiß an der Bremsanlage.
- Wichtig: Vor dem Kauf auf Schäden durch den Geländeeinsatz überprüfen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren