AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Gebrauchtwagen-CheckWie gut ist der VW Beetle Typ 5C?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2011 bis 2019: die zweite Generation des VW Beetle © VOLKSWAGEN
 

Bei der zweiten Auflage des Beetle ließen die Wolfsburger das „New“ unter den Tisch fallen. Der Enkel des VW Käfer war wie sein Vorgänger als Coupé sowie als Cabriolet mit Stoffverdeck zu haben. Bei den Benzinern konnte man zwischen Vierzylindern mit 1,2 bis 2 Liter Hubraum wählen, die ein Leistungsspektrum von 105 bis 200 PS abdeckten.

Foto © VOLKSWAGEN

Die Selbstzünder waren 1,6 und 2 Liter groß und lieferten 105 bis 150 PS. Der Fronttriebler war handgeschaltet und mit Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Ein Sondermodell war der GSR, auf 3500 Stück limitiert und mit dem GTI-Motor (210 PS) unterwegs. Mit der Modellpflege 2016 wurden die Ausstattungslinien „Dune“ und „Denim“ eingeführt. Der Beetle läuft im Juni 2019 aus.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Den Wolfsburger gibt es als Coupé und viersitziges Cabriolet.
+ Der VW hat beim Crashtest von Euro NCAP die vollen fünf Sterne geholt.
+ Gutes Raumangebot vorne, wenig Platz hinten; agiles Fahrwerk.

- Steuerkettendefekte bei den TSI-Motoren, ausgeschlagene Fahrwerksgelenke.
- Ein Fall für die Werkstatt ist die verschleißfreudige Bremsanlage.
- Kleiner Kofferraum: 215 Liter beim Cabrio, 310 bis 905 Liter beim Coupé.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren