GEBRAUCHTWAGEN-CHECKWie gut ist der Peugeot 5008 I?

Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Unsere ÖAMTC-Experten wissen es.

2009 bis 2017: die erste Generation des Peugeot 5008 © PEUGEOT
 

Auf der technischen Basis des Peugeot 308 und des Citroën C4 Picasso schickte der PSA-Konzern 2009 den 5008 ins Rennen um die Gunst der Familien. Der rund 4,5 Meter lange Kompaktvan war wahlweise mit fünf oder sieben Sitzen bestellbar und fasste in seinem Laderaum bei umgeklapptem Gestühl bis zu 1754 Liter.

Foto © PEUGEOT

Bei den Benzinern gab es zunächst einen Vierzylinder mit 1,6 Liter Hubraum, der als Sauger 120 und mit Turbo 156 bzw. 165 PS leistete. Diesel gab es mit 1,6 und 2 Liter Hubraum sowie einer Leistungsspanne von 109 bis 163 PS. 2013 bekam der Franzose ein primär optisches Facelift. 2017 wurde der 5008 vom gleichnamigen Nachfolger abgelöst, der allerdings kein Van mehr, sondern ein SUV ist.

Aktuelle Angebote zu diesem Modell auf willhaben.at

Stärken & Schwächen

+ Der Peugeot punktet mit sehr gutem Raumangebot und fünf oder sieben Sitzen.
+ Der 5008 bringt gute Sicherheitsausstattung und fünf Sterne im Crashtest mit.
+ Die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind vergleichsweise günstig.

- Ein Fall für die Werkstatt: Korrosion an der Abgasanlage.
- Häufig ausgeschlagene Fahrwerksgelenke und Stabilisatoren.
- Ölverlust an Motor und Getriebe; vereinzelt Tuboladerschäden.

Kommentieren