AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

ModellvorstellungDer Hyundai Kona startet als Hybrid

Nach Benziner, Diesel und vollelektrisch kommt der Hyundai Kona auch als Hybrid. Marktstart ist im Herbst zu Preisen ab 27.990 Euro.

Der Hyundai Kona als Hybrid © HYUNDAI
 

Mit Benziner und Diesel, aber vor allem vollelektrisch, liefert der Hyundai Kona schon eine ziemlich gute Vorstellung ab, jetzt schieben die Koreaner eine teilelektrische Variante nach. Ab Herbst kommt das kompakte SUV auch als Hybrid, bestehend aus einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner und einem Elektromotor.

Der eine steuert 105 PS, der andere 32 kW (43,5 PS) zur Systemleistung von 141 PS und 265 Newtonmetern maximalem Drehmoment bei, verwaltet von einem Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen. Den Fahrstrom bezieht der Teilzeitelektriker aus einer 1,56-kWh-Batterie, die von Rekuperationsenergie gespeist wird.

Modellpflege: Hyundai Kona Hybrid

Mit Benziner und Diesel, aber vor allem vollelektrisch, liefert der Hyundai Kona schon eine ziemlich gute Vorstellung ab, jetzt schieben die Koreaner eine teilelektrische Variante nach.

HYUNDAI

Ab Herbst kommt das kompakte SUV auch als Hybrid, bestehend aus einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Benziner und einem Elektromotor. Der eine steuert 105 PS, der andere 32 kW (43,5 PS) zur Systemleistung von 141 PS und 265 Newtonmetern maximalem Drehmoment bei.

HYUNDAI

Verwaltet werden die Kraftflüsse von einem Doppelkupplungsgetriebe mit sechs Gängen. Den Fahrstrom bezieht der Teilzeitelektriker aus einer 1,56-kWh-Batterie, die von Rekuperationsenergie gespeist wird.

HYUNDAI

Dem Recyclingprozess spielt der im Navigationspaket mit 10,25 Zoll großem Display enthaltene Ökologieassistent in die Hände, der bei aktivierter Routenführung den Straßenverlauf analysiert, um den Fahrer frühzeitig auf Sparpotenziale aufmerksam zu machen.

HYUNDAI

Gleichzeitig bekommt der Kona das neue Telematik-System namens „Blue Link“, mit dem man relevante Informationen per Smartphone abrufen und einige Funktionen steuern kann.

HYUNDAI

Ebenfalls beherrscht das System Spracherkennung und mit der neuen Multi-Bluetooth-Funktion können zwei Telefone gleichzeitig verbunden werden.

HYUNDAI

Im ersten Ausstattungsniveau ist ein 7-Zoll-Bildschirm in der Mittelkonsole verbaut, auf den über Android Auto und Apple CarPlay die wichtigen Apps des Smartphones gespiegelt werden.

HYUNDAI

Optisch erkennt man den Hybrid äußerlich an exklusiven Leichtmetallrädern in 16 und 18 Zoll. Im Innenraum gibt im weiße Applikationen an den Belüftungsauslässen und der Umrandung des Schaltknaufs sowie glänzend schwarze Akzente an den Türgriffen, den Lenkradspeichen und dem Lüftungshebel sowie einen grauen Dachhimmel. Wem das zu erst ist, kann eines der drei anderen Farbpakete ankreuzen: Limette, Rot und Orange.

HYUNDAI

Die Anzahl an Fahrerassistenzsystemen ist gewachsen: Sie erkennen neben querenden Fußgängern auch Radfahrer und leitet im Fall einer drohenden Kollision selbstständig eine Notbremsung ein.

HYUNDAI

Der adaptive Abstandregeltempomat hält nun auch im Stau Tempo und Abstand zum Vordermann – inklusive selbstständigem Anfahren nach einem Stopp. Ebenfalls neu ist die Verkehrsschilderkennung, die die Echtzeitbilder der Frontkamera mit den Navigationsdaten abgleicht und der aktive Spurhalteassistent.

HYUNDAI
1/10

Dem Recyclingprozess spielt der im Navigationspaket mit 10,25 Zoll großem Display enthaltene Ökologieassistent in die Hände, der bei aktivierter Routenführung den Straßenverlauf analysiert, um den Fahrer frühzeitig auf Sparpotenziale aufmerksam zu machen.

Gleichzeitig bekommt der Kona das neue Telematik-System namens „Blue Link“, mit dem man relevante Informationen per Smartphone abrufen und einige Funktionen steuern kann. Ebenfalls beherrscht das System Spracherkennung und mit der neuen Multi-Bluetooth-Funktion können zwei Telefone gleichzeitig verbunden werden.

Modellpflege: Hyundai Ioniq

Mit dem Ioniq hat Hyundai 2016 nicht nur ein alternativ angetriebenes Modell auf den Markt gebracht, sondern gleich drei. Und alle drei – den Hybrid, den Plug-in-Hybrid und die Elektroversion – haben die Koreaner jetzt gründlich überarbeitet.

HYUNDAI

Die Teilzeitelektriker erkennt man am neu gestalteten Kühlergrill in Waben-Optik, den frischen Felgendesigns, überarbeiteten LED-Tagfahrlichtern und einer markanten Chromleiste an der Frontlippe sowie einer modifizierten Heckschürze.

HYUNDAI

Im Innenraum fällt zunächst das neue Armaturenbrett mit dem frei schwebend wirkenden Bildschirm über der Mittelkonsole auf. Standardmäßig wird ein 8 Zoll großer Bildschirm verbaut, optional misst er bis zu 10,25 Zoll. Das Infotainmentsystem lässt sich jetzt über Bluetooth, Android Auto oder Apple CarPlay mit dem Smartphone verbinden.

HYUNDAI

Der Antrieb setzt sich nach wie vor aus einem 1,6-Liter-Benziner und einem Elektromotor zusammen, die eine Systemleistung von 141 PS mobilisieren. Der Hybrid saugt den nötigen Fahrstrom aus einer 1,56-kWh-Lithium-Polymer-Batterie, die nur während der Fahrt geladen wird. Dagegen kann der 8,9 kWh große Akku im Plug-in seinen Strom auch von der normalen Haushaltssteckdose beziehen und rein elektrisch bis zu 63 Kilometer zurücklegen.

HYUNDAI

Wesentlich mehr ist das natürlich bei der Elektroversion: Satte 38,3 kWh statt bisher 28 leistet deren Lithium-Ionen-Polymer-Batterie. Dadurch wächst die Reichweite auf bis zu 294 Kilometer gemessen nach dem realitätsnäheren WLTP-Zyklus.

HYUNDAI

Die maximale Leistung des Elektromotors ist indes auf 100 kW (136 PS) und 295 Newtonmeter Drehmoment gestiegen. Für schnelle Ladezeiten sorgt der serienmäßig verbaute On-Board-Lader mit 7,2 kW.

HYUNDAI

Neu ist das Fahren mit einem Pedal, das bereits der Hyundai Kona vorgemacht hat: Damit kann der Fahrer das Auto anhalten ohne das Bremspedal zu nutzen, indem er einfach die linke Wippe am Lenkrad festhält.

HYUNDAI

Der Stromer führt mit der Modellpflege ein neues Muster auf dem geschlossenen Kühlergrill, adaptiertes Design des vorderen Stoßfängers, neu gestaltete LED-Tagfahrlichtern und 16-Zoll-Alufelgen aus.

HYUNDAI

Die Sicherheitssysteme wurden für den neuen Jahrgang ebenfalls erweitert: Die Assistenzen erkennen neben querenden Fußgängern auch Radfahrer und leiten im Fall einer drohenden Kollision selbstständig eine Notbremsung ein.

HYUNDAI

Sie halten auch im Stautempo Abstand zum Vordermann und beschleunigen, wenn der Vordermann nach einem Stopp wieder Gas gibt. Die intelligente Verkehrsschilderkennung gleicht Echtzeitbilder der Frontkamera mit den Navigationsdaten ab und der Spurhalteassistent lenkt aktiv gegen, wenn man die Fahrbahn zu verlassen droht.

HYUNDAI
1/10

Im ersten Ausstattungsniveau ist ein 7-Zoll-Bildschirm in der Mittelkonsole verbaut, auf den über Android Auto und Apple CarPlay die wichtigen Apps des Smartphones gespiegelt werden.

Optisch erkennt man den Hybrid äußerlich an exklusiven Leichtmetallrädern in 16 und 18 Zoll. Im Innenraum gibt im weiße Applikationen an den Belüftungsauslässen und der Umrandung des Schaltknaufs sowie glänzend schwarze Akzente an den Türgriffen, den Lenkradspeichen und dem Lüftungshebel sowie einen grauen Dachhimmel. Wem das zu erst ist, kann eines der drei anderen Farbpakete ankreuzen: Limette, Rot und Orange.

Modellvorstellung: Hyundai Kona Elektro

Dem Hyundai Kona Elektro steht die Transformation zum Batterieantrieb mit der geschlossenen Front und den Aero-Felgen bestens zu Gesicht. Und nach den ersten Metern hat man das Gefühl, dass das SUV, das es ja auch mit Verbrennungsmotor gibt, elektrifizierterweise seine Bestimmung gefunden hat.

HYUNDAI

Mit maximalen 150 kW (204 PS) und 395 Newtonmetern Drehmoment geht es da schon ordentlich vorwärts. Allerdings nie, ohne diese stoische Ruhe abzuschütteln, die nicht nur aus dem lautlosen Antrieb herrührt.

HYUNDAI

Die Verarbeitung ist bombenfest, da vernimmt man nicht das klitzekleinste Geräusch. Und mit an Bord reist die Gewissheit, dass man sich mit dem Kona auch die eine oder andere längere Tour zutrauen kann.

HYUNDAI

Die Kapazität seiner Batterie liegt bei 64 Kilowattstunden, die in einer maximalen Reichweite von bis zu 482 Kilometern gipfeln. Gemessen nach dem neuen und realitätsnäheren Zyklus WLTP.

HYUNDAI

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Hyundai bei den Assistenzsystemen, die bei den Koreanern unter dem Begriff „Smart Sense“ zusammengefasst sind: Der Abstandsregeltempomat sorgt für konstanten Sicherheitsabstand zum Vordermann und beherrscht auch Stopp-and-Go-Verkehr.

HYUNDAI

Der Frontkollisionswarner arbeitet mit einem Notbremsassistenten zusammen. Neben den im Kartenmaterial des Navigationssystems hinterlegten Geschwindigkeitsbegrenzungen nutzt die Verkehrszeichenerkennung die Frontkamera. 

HYUNDAI

Der Spurhalteassistent warnt den Fahrer nicht nur, sondern korrigiert wenn nötig die Spur, auf der er das SUV bis 150 km/h halten kann. Weitere Assistenzsysteme an Bord des Kona Elektro sind Toter-Winkel- und Fernlichtassistent, Querverkehrswarner und Müdigkeitserkennung.

HYUNDAI

Die Lithium-Ionen-Polymerbatterie des Kona hat eine Kapazität von 64 kWh. Die Ladezeit an der Wallbox (400 V) liegt bei 8 Stunden und 48 Minuten. Am Schnelllader sind es
1 Stunde und 16 Minuten (50 kW) oder 38 Minuten (100 kW).

HYUNDAI

Die Rolle der Zukunftshoffnung untermauern dem Stromer eigene Bedienelemente mit futuristischem Touch, während die Information des Fahrers digitale Instrumente für Geschwindigkeit, Energiefluss und Batterieladung übernehmen, die je nach gewähltem Fahrprogramm Farbe und Informationen ändern.

HYUNDAI

Hinzu kommt ein Head-up-Display im Format von 8 Zoll, das auf Knopfdruck oberhalb der Anzeigen aus dem Armaturenbrett ausfährt. Mit den Schaltpaddels am Lenkrad lässt sich die Stärke der Rekuperation beeinflussen, durch die man die Akkus unterwegs mit ein wenig Saft füttern kann.

HYUNDAI
1/10

Die Anzahl an Fahrerassistenzsystemen ist gewachsen: Sie erkennen neben querenden Fußgängern auch Radfahrer und leitet im Fall einer drohenden Kollision selbstständig eine Notbremsung ein. Der adaptive Abstandregeltempomat hält nun auch im Stau Tempo und Abstand zum Vordermann – inklusive selbstständigem Anfahren nach einem Stopp. Ebenfalls neu ist die Verkehrsschilderkennung, die die Echtzeitbilder der Frontkamera mit den Navigationsdaten abgleicht und der aktive Spurhalteassistent.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.