AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Studie in Los AngelesVW elektrifiziert den Passat-Kombi

Auf der Autoshow in Los Angeles zeigt VW die Studie Space Vizzion – ein rein elektrischer Passat-Kombi, der 2021 in Serien gehen soll.

Der ID Space Vizzion nimmt einen Elektro-Kombi vorweg © VOLKSWAGEN
 

Das also ist der siebente Streich: Nach dem bereits präsentierten Kompaktwagen ID 3, dem kleinen SUV Crozz, dem heiß ersehnten Elektro-Bulli ID Buzz, der Limousine Vizzion, dem großen SUV Roomzz und dem lustigen Buggy zeigt Volkswagen auf dem Autosalon in Los Angeles das nächste Familienmitglied der Elektro-Familie. Der ID Space Vizzion ist so etwas wie ein elektrifizierter Passat Kombi und für das Jahr 2021 fix gesetzt.

Die Wolfsburger selbst nennen ihn einen Variant von morgen, der die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV verbinden soll. Wie schon der Rest seiner Sippe basiert der Kombi auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) des Konzerns.

Studie in Los Angeles: ID Space Vizzion

Das also ist der siebente Streich: Nach dem bereits präsentierten Kompaktwagen ID 3, dem kleinen SUV Crozz, dem heiß ersehnten Elektro-Bulli ID Buzz, der Limousine Vizzion, dem großen SUV Roomzz und dem lustigen Buggy zeigt Volkswagen auf dem Autosalon in Los Angeles das nächste Familienmitglied der Elektro-Familie.

VOLKSWAGEN

Der ID Space Vizzion ist so etwas wie ein elektrifizierter Passat Kombi und für das Jahr 2021 fix gesetzt. Die Wolfsburger selbst nennen ihn einen Variant von morgen, der die aerodynamischen Eigenschaften eines Gran Turismo mit den großzügigen Raumverhältnissen eines SUV verbinden soll.

VOLKSWAGEN

Wie schon der Rest seiner Sippe basiert der Kombi auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) des Konzerns. Besonders prägnant sind die vom Fahrtwind durchströmte und dadurch aerodynamisch optimal gestaltete Front- und Dachpartie.

VOLKSWAGEN

Dank der Effizienz der sehr guten aerodynamischen Eigenschaften soll es der Space Vizzion auf eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern bringen, gemessen nach dem realistischeren Messzyklus WLTP.

VOLKSWAGEN

Im Innenraum bildet die Studie mit ihrem digitalisierten Cockpit den Status quo der intuitiven Bedienbarkeit ab. Die Materialien sind konsequent aus nachhaltigen Rohstoffen, wie zum Beispiel dem neuen „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion. Wir werden uns dieses Showcar schmecken lassen.

VOLKSWAGEN
1/5

Besonders prägnant sind die vom Fahrtwind durchströmte und dadurch aerodynamisch optimal gestaltete Front- und Dachpartie. Dank der Effizienz der sehr guten aerodynamischen Eigenschaften soll es der Space Vizzion auf eine Reichweite von bis zu 590 Kilometern bringen, gemessen nach dem realistischeren Messzyklus WLTP.

Im Innenraum bildet die Studie mit ihrem digitalisierten Cockpit den Status quo der intuitiven Bedienbarkeit ab. Die Materialien sind konsequent aus nachhaltigen Rohstoffen, wie zum Beispiel dem neuen „AppleSkin“, ein Kunstleder mit einem Anteil von Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion. Wir werden uns dieses Showcar schmecken lassen.

Kommentare (1)

Kommentieren
helmutmayr
0
1
Lesenswert?

Bei VW sieht man

laufend Studien und hört Ankündigungen. Außer dem E Golf gibt's nichts kaufbares. Die haben einiges verschlafen.

Antworten