StadtentwicklungDieses Einkaufserlebnis wird Villach Ihnen zukünftig neu bieten

Das Gewerbegebiet im Villacher Stadtteil Perau rund um die Maria-Gailer-Straße wächst. Derzeit sind zwei neue Großprojekte in der Umsetzung. In Zukunft finden Sie hier noch mehr Auswahl.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Man kennt Villach als lebenswerte Stadt an der Drau. Auch die Wirtschaft, Handel und Industrie schätzen den Standort im Dreiländereck. © dudlajzov - stock.adobe.com
 

Werbung

Von Lebensmittelgeschäften über Garten- und Baufachmärkte, einer Kaffeerösterei, alles für den nächsten Campingurlaub bis hin zu feiner Kulinarik: Das Gewerbegebiet rund um die Maria-Gailer-Straße in Villach Perau hat für Sie einen bunten Mix an Service, Shopping und Gastronomie im Angebot. Und das Angebot wächst! Derzeit erfolgt der Umbau im ehemaligen OBI-Gebäude zu einem Fachmarktzentrum und gleich gegenüber in der Gewerbezeile entsteht der neue Standort von Auto Süd. Hier gibt es auf einer Fläche von 12.000 Quadratmetern zukünftig alles aus einer Hand: Neben dem Autohaus mit rund 200 Fahrzeugen der Marken Citroen, Fiat, DS Automobiles und Peugeot werden eine Zulassungsstelle, ein Karosseriebetrieb, eine KFZ-Werkstatt und eine Lackiererei gebaut. Die Eröffnung ist mit April 2022 geplant. Bürgermeister Günther Albel: „Villach ist grundsätzlich ein exzellenter Standort für Gewerbebetriebe. Das beweisen die zahlreichen erfolgreichen Firmen, die auch in sehr herausfordernden Zeiten Millionen bei uns investieren.“

In der Gewerbezeile entsteht derzeit der neue Auto Süd-Standort. Die Fertigstellung ist für April 2022 geplant. Foto © (c) Dieter Kulmer

Ideale Lage zwischen Autobahn und Innenstadt

Ein Grund, warum sich rund um die Maria-Gailer-Straße Unternehmen, Geschäfte und Restaurants ansiedeln, ist die gute Lage. Direkt zwischen der Autobahnabfahrt Villach Faaker See und der Innenstadt finden Sie einen bunten Branchenmix. Und auch im Technologiepark ist man von Perau aus über die Umfahrung, vorbei am Villacher Altstoffsammelzentrum, in nur wenigen Autominuten. Übrigens erreichen Sie das Gewerbezentrum auch perfekt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Für jedes Anliegen das passende Unternehmen

Komfortabel: Der bunte Branchenmix entlang der Maria-Gailer-Straße lässt keine Wünsche offen. So gibt es für Sie im Neukauf nicht nur die neuesten Modetrends, sondern mit vielen Handwerksbetrieben im Gewerbegebiet auch die passenden Partner für Projekte aller Art direkt vor Ort. So haben sich dort in den vergangenen Jahren Betriebe wie Jaritz Dach, Wind Bau, die Malerei Freundl, Chrom + Zink Metallverarbeitung oder Kreiner Druck angesiedelt. 

Der Blick über Villach. Das Gewerbegebiet entlang der Maria-Gailer-Straße liegt im Villacher Osten. Foto ©

Hunger? Wir haben die besten Adressen

Auch kulinarisch tut sich etwas in Villach Perau: Mit dem Frierss Feines Haus hat die Firma Frierss nicht nur ein Feinkostgeschäft eröffnet, sondern auch eines der besten Restaurants in ganz Kärnten. Küchenchef Stefan Lastin wurde vom Gault Millau mit drei Hauben ausgezeichnet. Wer Lust auf Pizza und Pasta hat, wird in der L'Osteria fündig. Richtig guten Kaffee bekommen Sie in der Kaffeerösterei Ella. Fast schon Kultstatus hat übrigens Claudias heiße Kiste am Haupteingang der Firma Falle. Man munkelt, die Currywurst hier wäre die beste in ganz Villach.

Gelebte Nachbarschaft

Von der Ansiedelung neuer Geschäfte und Firmen profitieren übrigens nicht nur die Kunden, auch bereits vor Ort ansässige Unternehmen freuen sich über den Zuwachs. So wie Alex Falle, der als Geschäftsführer des Familienbetriebs Falle für Freizeit-, Sport- und Camping seit Jahren vor Ort vertreten ist: "Die Investitionen von Auto Süd, als auch die Errichtung des Fachmarktes im alten OBI Gebäude sind eine tolle Bereicherung für die Maria-Gailer-Straße und ich freue mich schon auf eine gelebte Nachbarschaft!"

Auto Süd: Neuer Standort

Im neuen Auto Süd-Standort im Villacher Stadtteil Perau sollen ab kommendem Frühjahr um die 200 Fahrzeuge der Marken Citroen, Fiat, DS Automobiles und Peugoet zum Verkauf stehen. „Alles aus einer Hand“ ist das Motto des engagierten Teams rund um GF Maidin Halilovic. Daher wird es neben dem Verkauf in der Villacher Gewerbezeile auch eine Zulassungsstelle, einen Karrosseriebetrieb, eine KFZ-Werkstatt und eine Lackiererei geben. Die Mitarbeiterzahl soll auf 45 wachsen. 7,5 Millionen Euro werden investiert. Mit dem neuen Autohaus ist ein Jahresumsatz von 25 Millionen Euro geplant.

www.autosued-villach.at

Entstanden in Kooperation mit Auto Süd.