AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GesundheitSo turnen Sie sich fit

Was tun Sie um fit zu bleiben? Mit unseren Tipps bleibt ihr Bewegungsapparat in Schwung.

Berge versetzen: So stark fühlen wir uns, wenn wir ausreichend in Bewegung bleiben. © stock.adobe.com
 

Bezahlte Anzeige

Wer rastet, der rostet: Dieses Sprichwort mag zwar etwas altbacken sein, es enthält aber mehr als einen Funken Wahrheit. Wie oft fühlen wir uns müde und abgeschlagen ohne wirklich zu wissen, warum? Damit es gar nicht erst so weit kommt und Sie schön geschmeidig bleiben, können Sie selbst jede Menge beitragen. Neben gesunder Ernährung und der richtigen Portion Vitamine und Nährstoffe ist regelmäßige Bewegung der Schlüssel zum Erfolg. Mit unseren Tipps turnen Sie sich fit und halten ihre Knochen in Schwung!

Einatmen, ausatmen: Regelmäßige Bewegung stärkt nicht nur unseren Körper, sondern macht uns auch ausgeglichener. Foto © stock.adobe.com

Suchen Sie sich Verbündete

Sofern Sie kein Einzelgänger sind, haben Sie höchstwahrscheinlich am meisten Spaß, wenn Sie sich mit Ihren Lieben umgeben – und genau das ist der Schlüssel zur Freude am regelmäßigen Sport. Gerade, wenn es Ihnen schwerfällt, sich aufzuraffen, sind Sie also gut beraten, wenn Sie sich Trainingspartner suchen, denn gemeinsam macht’s nicht nur viel mehr Spaß, Sie können sich auch viel leichter gegenseitig motivieren, sollte die Couch doch einmal verlockender sein als die Sporthalle.

Ob Yoga oder Cross Workout - gemeinsam macht's gleich viel mehr Spaß. Foto © stock.adobe.com

Schnappen Sie frische Luft

Wenn Sie am Anfang stehen und sich ganz generell zu mehr Bewegung motivieren wollen, wirkt es Wunder, wenn Sie einfach mal raus gehen. Tun Sie Ihren Knochen und Gelenken etwas Gutes! Das kann schon ein einfacher Spaziergang zwischendurch sein oder eine Runde um das Grätzel – Hauptsache, Sie entwickeln Routine, denn Regelmäßigkeit ist das Zauberwort, wenn es um gesunde Bewegung geht. Steigern können Sie Ihr Pensum ganz einfach, indem Sie Ihre Runden ausdehnen. Der angenehme Nebeneffekt: Nicht nur Ihrem Körper bekommt die Frischluftkur, auch mental werden Sie sich erfrischt fühlen. 

Frischzellenkur für zwischendurch: Regelmäßige Spaziergänge wirken Wunder fürs Wohlbefinden. Foto © stock.adobe.com

Probieren Sie eine neue Sportart aus

Routine gibt uns Sicherheit. Damit aber keine Langeweile aufkommt, braucht es einen Funken Abwechslung. Am einfachsten geht das, indem wir etwas Neues erlernen – und dafür ist es nie zu spät. Wenn Sie mehr Schwung in Ihr Leben bringen wollen, sollten Sie es mit einer neuen Sportart probieren. Dabei müssen Sie sich keinen spektakulären Extremsport aussuchen – ein Blick auf das Kursangebot der Sportvereine in Ihrer Umgebung reicht oft schon. Sind Sie fündig geworden, dann zeigen Sie keine fasche Scheu: Die meisten Vereine freuen sich über Zuwachs und bieten kostenlose Schnupperkurse an.

Probieren Sie etwas Neues: Viele Sportvereine bieten Schnupperkurse für Neugierige an. Foto © stock.adobe.com

Integrieren Sie die Bewegung in Ihren Alltag

Gerade, wenn Sie im Job viel vor dem Computer sitzen, kommt Ihr natürliches Bedürfnis nach Bewegung oft zu kurz. Meist leidet der Rücken am meisten unter dem ständigen Sitzen, aber auch Verspannungen in Nacken und Schultern können die Folge sein, ebenso wie Probleme mit den Beinvenen. Abhilfe können Sie schaffen, indem Sie darauf achten, nie zu lange am Stück am Schreibtisch zu sitzen, jede Stunde kurz aufstehen und eine kleine Runde durchs Büro drehen. Auch ein regelmäßiger Wechsel zwischen sitzenden und stehenden Positionen kann helfen. Diese kurzen Bewegungspausen lösen nicht nur Verspannungen, sondern machen uns auch wieder frischer im Kopf, um uns konzentriert unseren Aufgaben zu widmen.

Sie müssen sich nicht verbiegen, aber regelmäßige Bewegungspausen während der Arbeit wirken wahre Wunder. Foto © stock.adobe.com

Einfach nur vor dem Fernseher sitzen? Nicht mit Ihnen.

Sie kennen das bestimmt: Nach einem langen Tag im Büro wollen Sie einfach nur noch entspannen und die Welt da draußen für ein paar Stunden hinter sich lassen. Was liegt da näher, als es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen und den Fernseher einzuschalten? Das muss aber nicht heißen, dass Sie gleichzeitig Ihren inneren Schweinehund züchten und ein schlechtes Gewissen haben müssen, denn auch hier können Sie aktiv bleiben. Etwa, indem Sie noch eine Runde auf dem Hometrainer einlegen und Ihre Lieblingssendung strampelnd verfolgen. Aber auch einfache Turn- und Gymnastikübungen wie Situps, Crunches oder Kniebeugen lassen sich ganz einfach mit dem Fernsehprogramm vereinbaren. Das Beste daran: Die Bewegung ist nicht nur gut für Ihre Muskeln, sie verschafft Ihnen auch einen tieferen Schlaf.

Bleiben Sie in Bewegung …

… auch, was Ihre innere Balance betrifft. Zum Beispiel mit Arthrobene: Das Nahrungsergänzungsmittel enthält alles, was Ihre Knochen und Gelenke brauchen, um geschmeidig zu bleiben und unterstützt Sie dabei, fit zu bleiben.

Entstanden in Kooperation mit Natural Products & Drugs GmbH.

Bezahlte Anzeige