AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Expertenrat zum MietrechtEntrümpelungskosten in der Jahresabrechnung

Was tun mit alten Matratzen, Rädern oder Autoreifen? Abstellen ist keine Lösung, sagen Experten der Mietervereinigung Steiermark. Hier sind die Tipps.

Müllberge im Hinterhof © (c) Ronald Rampsch - stock.adobe.com (RONALD RAMPSCH)
 

In vielen Mietshäusern hat die Unsitte Einzug gehalten, die alten Matratzen, Autoreifen etc. einfach in den Kellergängen oder im Hof auf Allgemeinflächen abzustellen. Vom Vermieter wird in Folge meist ein Entrümpelungsunternehmen beauftragt, das aber von den Mietparteien anteilig bezahlt werden soll.

Die Verrechnung erfolgt dann über die jährliche Betriebskostenabrechnung. Dies sehen Mieter von welchen der Müllberg nicht stammt natürlich nicht ein. Eine Entrümpelung auf Kosten aller Mieter kann auf jeden Fall nur dann stattfinden, wenn es sich tatsächlich um herrenloses Gut handelt.

Rat und Hilfe in allen Wohnrechtsfragen

Mietervereinigung Steiermark: Tel. 050195-4300,

www.mietervereinigung.at

Müllkosten sparen

Sollte man wissen, wem die Gegenstände gehören, ist es ratsam den Vermieter davon zu informieren. Sobald aber die Zuordnung nicht mehr möglich ist, darf der Vermieter den Unrat auf Kosten aller entfernen lassen.

Hier helfen nur eine aufmerksame Hausgemeinschaft und der Wunsch aller, Müllkosten zu sparen. Mitunter kann diese Unsitte dadurch beendet werden, dass die Hausgemeinschaft alljährlich einen Müllcontainer bestellt, in den alle ihre alten Sachen hineinwerfen können.

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren