Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-FolgenZahl der Arbeitslosen sinkt weiter auf 359.000, mehr Schulungen

Insgesamt rund 436.350 Menschen ohne Job. Wöchentliches BIP im April 6 Prozent unter 2019.

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Wochenvergleich um 4600 auf rund 359.000 Personen
Die Zahl der Arbeitslosen sank im Wochenvergleich um 4600 auf rund 359.000 Personen © KLZ/Weichselbraun
 

Die Arbeitslosigkeit ist im Vergleich zur Vorwoche wieder etwas gesunken. Die Zahl der Arbeitslosen sank im Wochenvergleich um 4600 auf rund 359.000 Personen, die Zahl der Schulungsteilnehmer legte im Wochenvergleich um 800 auf rund 77.350 Personen zu. Insgesamt sind damit rund 436.350 Menschen (Arbeitslose und Schulungsteilnehmer) ohne Job. Zum Vergleich: Mitte April 2020 im ersten harten Corona-Lockdown waren 588.200 Menschen ohne Arbeit (Arbeitslose und Schulungen).

Im wöchentlichen Konjunkturbarometer zeige sich bereits seit ein paar Monaten eine konstante Verbesserung der Wirtschaftslage, gibt sich die Bundesregierung nach ihrer Klausur am Dienstag optimistisch. In der Woche vom 5. bis 11. April liege die Wirtschaftsleistung um 19 Prozent über dem Vorjahreswert - damals im Jahr 2020 war Österreich allerdings in einem harten Lockdown. Im Vergleich zur entsprechenden Woche im Jahr 2019 ist die Wirtschaftsentwicklung jetzt um 6 Prozent unter dem damaligen Niveau. Anfang Februar 2021 lag die wirtschaftliche Entwicklung noch 14 Prozent unter dem Vorjahreswert, der damals noch von Corona-Folgen weitgehend unbeeinflusst war.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren