Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pramollo Nassfeld BergbahnenArnold Pucher will Mehrheit um 13,7 Millionen

Mit Partnern bietet Arnold Pucher neun Millionen für Landes- und 4,7 Millionen für Heta-Anteil am Nassfeld. Als Ersatzwerber am Freitag vor Ablauf der Frist nominiert. 2021 entscheidet OGH.

Unmkäpft: Pramollo Nassfeld Bergbahnen AG
© Adolf Winkler
 

Arnold Pucher setzt alles auf eine Karte, um 100 Prozent der Anteile an der Pramollo Nassfeld Bergbahnen AG zu erwerben. Der Nassfeld-Pionier und sein Partner Christoph Herzog, die mit über 25 Prozent die Bergbahnen dominieren, setzen mit dem Tröpolacher Hotelier Stefan Leitner neun Millionen Euro für die 33,3 Prozent des Landes am Nassfeld. Gemeinsam haben sie auch schon 4,7 Millionen Euro für den Drittelanteil von Heta und Grawe am Nassfeld aufgeboten. Doch das Angebot ist in einem Rechtsstreit am Landesgericht, der wohl zum Obersten Gerichtshof gehen wird. Erst wenn dieser 2021 entscheidet, fällt auch die Entscheidung zum Erwerb der Landesanteile.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren