"So etwas wie bei uns gibt es kaum noch irgendwo", ist Johannes Nestler, Bürgermeister der weststeirischen Gemeinde Ligist, überzeugt. Der Marktplatz dort ist nämlich – so, wie es jahrhundertelang der Fall war – nach wie vor Kommunikationsmittelpunkt der Gemeinde. "Es ist ein historisch gewachsenes Ensemble, das alles bietet, was man in einer Gemeinde braucht", rührt Nestler die Werbetrommel. Aus einem besonderen Grund: Als eine von zwei Gemeinden im Bezirk Voitsberg stellt sich Ligist nämlich der "Platzwahl 2022 der Kleinen Zeitung", bei welcher heuer der schönste Hauptplatz der Steiermark gesucht wird.

Am Ligister Hauptplatz findet man alles auf kleinstem Raum: Café und Gasthaus, Gemeindeamt, Kindergarten, Museum, Kirche, Ärzte und Betriebe. "Das gesellschaftliche Leben unserer Gemeinde spielt sich hier ab", ist Nestler überzeugt, der als Gemeindeoberhaupt mit entsprechendem Blumenschmuck natürlich auch dafür sorgt, das Ensemble immer ins beste Licht zu rücken. Außerdem sei der Hauptplatz beliebt für Veranstaltungen. Schon kommenden Samstag (am 21. Mai) wird zum Kabarettabend mit Oliver Hochkofler und Imo Trojan geladen.

Für den Hauptplatz in Voitsberg werden neue Pläne geschmiedet. Aber auch das jetzige Ensemble will bei der Wahl Punkte sammeln
© Heike Krusch

Besonderer Platz, besondere Menschen

Und auch auf dem zweiten nominierten Platz im Bezirk ist immer etwas los. Es ist der Voitsberger Hauptplatz, der ebenfalls ins Rennen geht. Auch hier weiß der Bürgermeister genau um die Vorzüge "seiner Stadt": Natürlich sei der historische Kern der Stadt gemeinsam mit dem von Arik Brauer gestalteten Rathaus schon allein optisch ein Hingucker. "Es sind aber vor allem die vielen engagierten Menschen, die den Voitsberger Hauptplatz zu etwas Besonderem machen", so Osprian. Er verweist auf zahlreiche Veranstaltungen am Michaeliplatz (ein Teil des Hauptplatzes) ebenso wie auf die Verlegung des Bauernmarktes ins Zentrum.

Herzerlbank

Dem Sieger der heurigen Platzwahl winkt neben einem Siegesfest natürlich auch wieder die begehrte Herzerlbank. In Ligist weiß man schon genau, wo diese aufgestellt würde. Direkt am Hauptplatz natürlich – gleich neben jene Herzerlbank, die die "Schülcherleitnmusi" im Jahr 2016 als eine der beliebtesten Musikgruppen bei der damaligen Platzwahl einheimste.

Ihre Stimme für die weststeirischen Plätze können Sie hier abgeben. Und wir sind überzeugt, dass es in der Weststeiermark noch weitere Plätze gibt, die man ins Rennen schicken könnten. Also einfach nominieren und Stimmen sammeln!