Mehr als 300 TelefonschleifenSo machte die Weststeirerin Silva Gaich ihr "Mundwerk" zum Handwerk

Seit gut 17 Jahren bietet die gebürtige Rosentalerin Silvia Gaich (40) Moderationen, Synchronisationen und das Einsprechen von Werbespots und Telefonschleifen an. Mit der Kleinen Zeitung spricht sie über Hoppalas, die richtige Intonation und Sprachlosigkeit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Silvia Gaich, Moderatorin, Telefonschleifensprecherin
© Ruskvideo
 

Silvia Gaich ist vielleicht der einzige Mensch, der sich freut, wenn er in einer Telefonwarteschleife landet. Die Weststeirerin ruft sogar oft bewusst zu Zeiten an, in denen die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie beim Tonband landet. Und besonders groß ist die Freude, wenn sie sich dann selbst begrüßt. Denn die 40-jährige Sprecherin hat in ihrer langjährigen Laufbahn als Selbständige mittlerweile schon mehr als 300 Telefonschleifen eingesprochen - österreichweit. "Und ich freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn mir ein Betrieb das Vertrauen schenkt", sagt die gebürtige Rosentalerin. "Immerhin sind Telefonschleifen die akustische Visitenkarte eines Unternehmens."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!