AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

MooskirchenEngelbert Huber will es noch einmal wissen

Bürgermeister Engelbert Huber (ÖVP) geht im kommenden Jahr zwar als Beamter in Pension. Bei der Gemeinderatswahl tritt er aber dennoch an.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Engelbert Huber will seinen Schreibtisch im Gemeindeamt in Mooskirchen noch nicht räumen © Rainer Brinskelle
 

Bereits im Februar dieses Jahres sprach Engelbert Huber, langjähriger VP-Bürgermeister der Gemeinde Mooskirchen, von einer möglichen Pension im Jahr 2020. Am Ende des Jahres schaut die Angelegenheit ein bisschen anders aus. „Ja, mit März gehe ich als Vertragsbediensteter der Gemeinde in Pension.“ Die Mooskirchnerin Cornelia Lang wird ihm nachfolgen. Auch ein Amtsleiter soll dem Vernehmen nach mit Anfang des Jahres bestellt werden.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Steira111
1
5
Lesenswert?

Das Durchschnittsalter der Bürgermeister, in diesem Bereich des Bezirkes,

ist leider meist jenseits des offiziellen Pensionsantrittsalters.

Antworten
Eltern
1
8
Lesenswert?

Na

Nit schon wieder und nit noch amal. Es reicht als Bürgermeister. Er soll schon jetzt den Platz für einen Jungen frei machen. Aber da würde er sich in der Pension sicherlich langweilen und könnte nicht bei jeder Veranstaltung vom Foto grinsen.🙂🙂🙂

Antworten