Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. Ruprecht an der RaabDrei Jahre Verzögerung: Verlegung des Spitalkreuzes hat begonnen

Nach langem Warten hat der Umbau für die neue Kreuzung im Norden der Gemeinde St. Ruprecht an der Raab begonnen. Das mehr als 300 Jahre alte Spitalkreuz soll dann mit einem 450 Tonnen schweren Großkran im Juli versetzt werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Vorbereitungsarbeiten für die Versetzung haben bereits begonnen © Julia Kammerer
 

Bereits seit 2018 ist der Umbau rund um die Spitalkreuz-Kreuzung in der Gemeinde St. Ruprecht an der Raab präsent. Nun scheint das Projekt, dass eigentlich schon im Jahr 2020 fertiggestellt werden sollte, Gestalt anzunehmen. „Das Projekt läuft ja mindestens schon seit drei Jahren, es hat sich leider sehr rausgezögert“, sagt Bürgermeister Herbert Pregartner. Der Grund dafür? Die Umgestaltung von Gehweg und Fahrbahn in der Fünfinger Straße hätten Priorität gehabt. Nun soll es aber soweit sein – mit Start der Sommerferien wird der offizielle Umbau der Kreuzung stattfinden: „Beginnend mit Juli soll begonnen werden, wenn die Schule aus ist. So sind die Schulbusse nicht mehr verhindert“, sagt Pregartner.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren