Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

RattenRekord-Auftrag für die Firma Horn

Eine 40 Tonnen schwere Anlage zur Prüfung von Autokränen verließ die Firma Horn in Ratten.

Nach einem halben Jahr Produktion wurde der 40 Tonnen schwere Teil von der Firma Horn abtransportiert. Er dient zur Prüfung von Autokränen © Christian Horn
 

Während die Baufirma Herbitschek derzeit im Insolvenzverfahren ums Überleben kämpft, gibt es vom zweitgrößten Arbeitgeber der Gemeinde Ratten positive Nachrichten: Bei der Firma Horn hat der bis jetzt größte Bauteil der 35-jährigen Firmengeschichte das Werk verlassen. 40 Tonnen Gesamtgewicht wies er auf, 4,40 Meterwar er breit. Die Anlage dient zur Prüfung von Autokränen – und zwar in sämtlichen Schräglagen und Belastungen. Vom Betrieb wurde sie erst über das Alpl, dann weiter über die S6 und A9 nach Salzburg transportiert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren