AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RacketlonSteirisches Team für Österreich auf dem Podest

Bei der Racketlon-WM in Leipzig holte ein rein steirisches Team Rang zwei im Challenge-Cup. Die Gleisdorferin Martina Meißl wurde bei ihrem Comeback Sechste bei den Damen, die Niederösterreicherin Christine Seehofer ist zum dritten Mal Weltmeisterin.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Werner Schindling, Maria Aumann, Michael Moitzi, Daniel Csuk, Martina Meißl, Stefan Faschauner, Thomas Felber, Peter Stoisser und Moritz Felber bildeten das steirische Team bei der WM © KK
 

Zum 17. Mal wurde in Leipzig eine Weltmeisterschaft im Schläger-Vierkampf Racketlon, bestehend aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis ausgetragen. Und zum ersten Mal trat dort eine rein-steirische Mannschaft in einem der Teambewerbe an. Martina Meißl, ehemalige Weltranglisten-Fünfte, gab nach zweijähriger Zwangspause (Kreuzbandriss) ihr Comeback und trommelte eine ganze Mannschaft für den Challenger-Cup, der dritthöchsten Kategorie, zusammen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren