AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GleisdorfAsylquartier im Bezirksgericht ist bald Geschichte

Die Anzahl der Asylwerber im Bezirk Weiz geht deutlich zurück, lediglich in der Bezirksstadt Weiz gab es gegenüber dem Vorjahr einen leichten Anstieg. Das Asylquartier im ehemaligen Bezirksgericht weicht einer Seniorenresidenz, wegen der viel geringeren Anzahl an Asylwerbern wird kein Nachfolgequartier in Gleisdorf errichtet.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Nur noch bis Anfang März sind Asylwerber im ehemaligen Bezirksgericht in Gleisdorf untergebracht © Krusche
 

Zu Jahresbeginn hat das Land Steiermark die aktuellen Zahlen der Asylwerber bekannt gegeben. Im Bezirk Weiz waren am 15. Jänner 348 Personen in der Grundversorgung, um 132 weniger als ein Jahr zuvor. Verteilt sind die Asylwerber aktuell auf 13 Gemeinden, in 18 Gemeinden ist kein einziger untergebracht. Die beiden höchsten Anteile gibt es nach wie vor in Weiz und Gleisdorf, wobei der Trend hier gegenläufig ist. In Weiz sind aktuell 113 Flüchtlinge in der Versorgung, 21 mehr als vor einem Jahr, in Gleisdorf hat sich die Zahl von 85 im Vorjahr auf aktuell 59 reduziert.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen