Kitzeck im SausalWo der neue OMV-Chef Alfred Stern aufgewachsen ist

Mit September wurde der in Kitzeck aufgewachsene Alfred Stern zum neuen OMV-CEO bestellt. Die Kleine Zeitung hat vor Ort gefragt, welche Spuren er in seiner Heimat hinterlassen hat.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© LR Ambros/APA
 

Seit dem 1. September ist Alfred Stern der neue Vorstandsvorsitzende der OMV. Der vormalige Chef der OMV-Tochter Borealis (Kunststoffhersteller) ist gebürtiger Südsteirer und wuchs in Kitzeck im Sausal auf. Österreichweit zählt die OMV zu den größten Industrieunternehmen, mit einem Umsatz von 17 Milliarden Euro und rund 25.000 Beschäftigten - inklusive Borealis. Die Kleine Zeitung hörte sich in der ehemaligen Heimat des 56-Jährigen um und sprach mit Einheimischen und Touristen über den prominenten Sohn. Die Meinungen sind durchwegs positiv.

Kommentare (1)
ilselampl
0
0
Lesenswert?

Wir wünschen unserem Fredi

alles, alles Gute. Wir sind überzeugt, dass er diese schwere Aufgabe für unser Land gut meistern wird. Die ehemaligen Angestellten seiner Eltern, - Gisi, Ingrid, Greterl, Maria, Ilse.. u.v.m.