Szenische LesungKürbis Wies nahm die Zuschauer mit in die dunkle NS-Zeit in der Region

Ein Rückblick in der Geschichte: Unter der Regie von Karl Posch „1930-1938 - eine krisenhafte Zeit“ und mit Publikationen von Markus Roschitz inszenierte die Kulturinitiative Kürbis Wies eine "Szenische Lesung".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 Auf der Bühne gaben Irene Faber, Melina Schuster, Gregor Waltl und Daniel Schuster dem Publikum teils dramatische Einblicke in die Ereignisse der 1930er Jahre
Auf der Bühne gaben Irene Faber, Melina Schuster, Gregor Waltl und Daniel Schuster dem Publikum teils dramatische Einblicke in die Ereignisse der 1930er Jahre © 
 

100 Jahre Marktgemeinde Wies gaben Anlass zu einer künstlerischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des lokalen Nationalsozialismus. Grundlage für die szenische Lesung in der Schlosstenne Burgstall unter der Regie von Karl Posch waren das Buch „Die NSDAP in der Region Schwanberg“ und weitere Arbeiten des an der Uni Graz tätigen Historikers Markus Roschitz.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!