Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Schüler machen ZeitungVom Rebschnitt bis zum ruhenden Wein

Auch im Frühjahr hat ein Winzer alle Hände voll zu tun. Die Schülerinnen der HAK/HAS Leibnitz haben sich bei Matthias Schnabl auf dem Weingut Schnabl in Gamlitz die saisonalen Aufgaben eines Winzers einmal genauer angesehen.

Winzer Matthias Schnabl gab den Schülerinnen eine Führung durch seinen Weinkeller
Winzer Matthias Schnabl gab den Schülerinnen eine Führung durch seinen Weinkeller © Corinna Kraxner
 

"Wir arbeiten bewusst nach der Devise ,Zurück zum Ursprung‘ mit dem Wissen von heute“, sagt Matthias Schnabl vom Weingut Schnabl in Gamlitz, während er behutsam mit der linken Hand über eines seiner Holzfässer streicht. Die Luft im Weinkeller ist kühl und feucht. Man riecht förmlich, wie die edlen Tropfen in den Fässern vor sich hin reifen. Hauptsächlich baut der Winzer Weißweine wie Welschrießling, Weißburgunder, Sauvignon und Muskateller an. Im Keller werden in dieser Zeit die Weine „fertig gemacht“. Dieser ruht und wird dieses oder auch erst nächstes Jahr verkostet sowie abgefüllt. Der Winzer benutzt dafür nicht nur Stahlfässer, sondern auch Holzfässer, in denen sein Wein reift. Holzfässer bedeuten laut Schnabl mehr Aufwand, da der Wein verdunstet, es muss regelmäßig nachgeschüttet werden, damit das Fass immer voll ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.