Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

30 Jahre RegionalAls die Grenzbalken abmontiert wurden

Mit dem EU-Beitritt Sloweniens 2004 rückte Österreich in die Mitte Europas. Das länderübergreifende Miteinander ist heute von Vielfalt geprägt. Dabei herrschte 1991 noch ein kurzer Krieg an der steirisch-slowenischen Grenze.

Sloweniens EU-Beitritt 2004 wurde auch in Radkersburg gefeiert © Lenhard
 

Was wir heute erleben, werden wir vielleicht erst in 20, 30 Jahren in den Geschichtsbüchern verstehen“, sagte Landeshauptfrau Waltraud Klasnic bei ihrer Ansprache am 1. Mai 2004. Mit einem großen Festakt feierte man damals am Radlpass den EU-Beitritt von Slowenien. Es war in der Tat ein historisches Großereignis. 86 Jahre lang trennte die 1918 gezogene Grenze eine Region, die ursprünglich eins gewesen war. Sie ging durch Familien und Orte. Viele verloren ihren Grundbesitz und damit ihre wirtschaftliche Grundlage. Der Kleinhandel unter Nachbarn wurde zum Schmuggel.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.