AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Frauental Ibiden Ceram: 65 Arbeitsplätze sind gefährdet

65 Arbeiter und Angestellte wurden im AMS-Frühwarnsystem gemeldet. Es gab bereits eine Betriebsversammlung. Ein Sozialplan wurde verhandelt. Bei der Firmenleitung will man sich dazu nicht äußern und verweist auf die Konzernführung in Japan.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Bei der Firma Ibiden Ceram in Frauental sind derzeit rund 480 Personen beschäftigt © Wieser
 

Werden bei der Firma Ibiden Ceram GmbH in Frauental Arbeitsplätze abgebaut? Kürzlich wurden 65 Arbeiter und Angestellte im AMS-Frühwarnsystem gemeldet. Das bedeutet, dass laut dem Arbeitsmarktförderungsgesetz mögliche Kündigungen angezeigt werden müssen – und zwar mindestens 30 Tage bevor diese dann tatsächlich ausgesprochen werden.

Kommentare (1)

Kommentieren
bitteichweisswas
0
0
Lesenswert?

Geht eben nicht immer nach Gewerkschaftsidee

Leute aufnehmen, die man nicht wirklich braucht, sind eben bald mal zuviel.
Das ging/geht bei Staatsbetrieben zwar ganz gut, ist aber in der Privatwirtschaft undenkbar.

Antworten