Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Anzeige und Produktwarnung"Kurpfuscherei": Nun warnt Behörde vor Produkt von Robert Franz

Robert Franz hat mit Nahrungsergänzungsmitteln ein millionenschweres Geschäft aufgebaut. Nun geht nicht nur die Ärztekammer gegen ihn wegen "Kurpfuscherei" vor. Auch die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat am Dienstag vor einem seiner Nahrungsergänzungsmittel gewarnt.

"Kurpfuscher" Robert Franz
"Kurpfuscher" Robert Franz © Thomas Wieser
 

Großes Aufsehen gab es Ende Jänner, als die Kleine Zeitung berichtete, dass die steirische Ärztekammer nun gegen den südweststeirischen gelernten Automechaniker Robert Franz, der ein Vermögen mit Vitaminpräparaten und Nahrungsergänzungsmitteln gemacht haben soll und bei seinen Vorträgen riesige Säle füllt, vorgeht. Auch in Kärnten ist Franz immer wieder als Vortragender unterwegs. In Feldkirchen hat er erst kürzlich eine neue Filiale aufgemacht.

Der Hauptvorwurf gegen Franz lautet: Verdacht der „Kurpfuscherei“. Ein Kurpfuscher ist laut Gesetzbuch jemand, der ohne die nötige Ausbildung für den ärztlichen Beruf eine Tätigkeit, die nur Ärzten vorbehalten ist, bei einer größeren Anzahl von Menschen ausführt.

Nun geht eine weitere Behörde gegen Produkte des Mannes mit Vollbart und violetten Haaren vor. Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) hat am Dienstag vor Franz' Nahrungsergänzungsmitteln gewarnt.

Betroffen sind die Nahrungsergänzungsmittel "Vitamin B complex - Capsules" und "Zink 50 mg" der Robert Franz Naturversand GmbH. Sie weisen überhöhte Vitamin B- und Zinkgehalte auf und wurden daher als gesundheitsschädlich beurteilt.

Die Produkte werden über Online-Versand gehandelt (http://robert-franz-naturversand.de/). Da nicht ausgeschlossen werden könne, dass auch Österreicher das Produkt erworben haben, wurde vor dem Verzehr dieser Produkte ausdrücklich gewarnt.

KK Vor diesem Produkt wird gewarnt
© KK

Eine Kapsel der "Vitamin B complex - Capsules" liefere eine Tagesdosis von 50 Milligramm Vitamin B6 (Pyrdoxin), so die AGES. Eine toxikologische Bewertung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zeige, dass bei langfristiger Aufnahme von 25 Milligramm pro Tag neurologische Symptome auftreten. Das Produkt wurde daher als gesundheitsschädlich beurteilt.

Mit einer Kapsel "Zink 50 mg" werde die täglich tolerierbare Aufnahmemenge von Zink um 200 Prozent überschritten. Eine Gesundheitsgefahr sei bei diesen Mengen nicht auszuschließen, erläuterte die Agentur. Sie bat Verbraucher, diese Produkte keinesfalls zu verwenden, sondern umgehend zu entsorgen bzw. beim Händler zu reklamieren.

Freilich, Robert Franz weist diese Kritik zurück. "Man kann die Werte sogar um 500 Prozent überschreiten. Ich weiß nicht, wer diese Grenzwerte vorschreibt." Die Kapseln nehme er bereits seit Jahren ein. "Ich habe keine neurologischen Probleme." Seine Mitteln seien jedenfalls nicht gesundheitsschädlich: "Wo Robert Franz draufsteht, ist kein Gift drin." Und weiter: "Die AGES kann warnen, vor wem sie will. Aber warnt sie auch vor tödlichen Mitteln in der Apotheke?"

 

Kommentare (60)

Kommentieren
Isidor9
2
9
Lesenswert?

Schlitzohr

Interessant wie lange ein gieriges Schlitzohr mit dubiosen Mitteln Millionen scheffeln kann ,ohne dass die Behörden willens sind dem Scharlatan das Handwerk zu legen.

wahrheitverpflichtet
4
4
Lesenswert?

und alle wissen es!

der hampf bzw Cannabis der macht vieles gut nur die Dosis macht es aus,)

wahrheitverpflichtet
6
4
Lesenswert?

SCHEINHEILIGKEIT!

warum sitzt der gauner nicht im Häfen aha lassen sie uns inne halten vor Naturheilungen Messias nach Kärnten kommt jedes Jahr ein Slowene der angibt im erscheint die heilige Sekten Maria na kann er eh aber 100 kommen zu im und er macht 100 000 de Euro und das kann man auch noch na sollen sie die Sekten Anhänger aber das da die Politik mit macht na ja sieht man eh beim kurz und strache man will einen Führer oder eben das unscheinbare medium

hermannsteinacher
0
4
Lesenswert?

Seine Mitteln (sic) seien ...

... nicht schädlich.

markusundbruni
4
20
Lesenswert?

Groß dabei verdient

Also man kann dazu stehen wie man will, bei gesunder Ernährung ist sicher nicht nötig Ergänzungsmittel von wem auch immer einzunehmen. Bei einer KH kommt es für mich so wie so nicht in Frage.......Anmerken möchte ich nur das auch ein Herr Robert Franz seine Ergänzungsprodukte sehr gewinnbringend verkauft.
Also kann ich seine Schimpferei über die bösen Pharmazeuten nicht nachvollziehen.

joektn
13
21
Lesenswert?

Auch Sauerstoff ist tödlich...

... wenn er zu hoch dosiert ist. Die Dosis macht’s und es ist bekannt dass die Pharmaindustrie ganz bewusst die Dosen klein hält damit man eben nicht ganz gesund wird und weiterhin oder länger auf die Medikamente angewiesen ist.
Das ist ein Milliardengeschäft.
Meine Frau ist selbst in der Pharmaindustrie tätig und entwickelt Medikamente und da gibt es sehr sehr strenge Vorgaben was sie maximal können dürfen...
Laut ihr wäre es locker möglich viele Medikamente so zu erzeugen dass man nach nur einer Tablette bereits gesund ist aber das will die Industrie eben nicht...

CuiBono
1
34
Lesenswert?

Augen auf und Hirn einschalten

Ich habs schon einmal geschrieben:
gehts doch mal in eine Apotheke und schauts Euch an, was dort an Nahrungsergänzungen und Wundermitteln verkauft wird - zu wahren Apothekerpreisen.
Pure Geschäftemacherei mit großteils absolutem Glumpert.

Auch könnten Preisvergleiche zwischen Ö-Apotheken und solchen im angrenzenden Ausland (EU-Staaten) auch ein wenig klüger machen.
Hat bei mir geholfen.

Hier geht's doch eindeutig nur um Futterneid und sonst gar nix.

Allerdings sollte sich schon jeder fragen, wo er im ERNSTFALL einer KRANKHEIT hin tendieren würde:
zum Kraffl vom violetten Komiker, dem Glumpert der Apotheken oder vielleicht doch zu einem anerkannten Mediziner und dessen Rezepten.

ICH für MICH, beschränke mich auf den Arzt meines Vertrauens und enthalte mich ALLEM andern, das ausschließlich den Bankkonten diverser Produzenten und Vertreibern gut tut.

ProfDr
1
5
Lesenswert?

..und Hirn einschalten

„zum Krafl vom violetten Komiker, dem Glumpert der Apotheken“. 1998 erhielten Robert Furchgott, Louis Ignarro, Ferid Murad für die Erforschung des Zusammenhangs von Arginin und NO den Nobelpreis für Medizin.

ProfDr
9
22
Lesenswert?

Wegwerfgesellschaft......

Meine Oma ist 96 Jahre alt geworden und hat folgendes erzählt.
„Manchmal musste auch ich zum Arzt gehen, aber nur weil ich eine Krankenbestätigung für die Arbeit brauchte. Einmal hat der Arzt mir bei einer Grippe sieben Medikamente verschrieben, davon habe ich drei beim Arzt erhalten, der will ja auch leben, die anderen 4 bekam ich in der Apotheke, der Apotheker will ja auch leben und die Pharmaindustrie will auch leben. Danach habe ich alle ohne zu verwenden ordnungsgemäß entsorgt, ich bin ja nicht blöd, denn ich will ja auch leben.“ Fast alle in meinem Umfeld machen es wie meine Oma und werfen die allermeisten Pharmapillen weg!
Zum Glück zahlen die Krankenkassen heute viele Pharmapillen, denn die 70.000 Medikamente wollen an den Patienten gebracht werden!
Ich frage mich nur, wer zahlt das alles? Wird das von unseren ständig erhöhten Krankenkassen Beiträgen gezahlt? Wie viel Euro von unseren Beiträgen geht an die Pharmaindustrie?
Wer ist mächtiger, die Volksvertreter oder die Lobbyverbände der Pharmaindustrie?
Siehe dazu „Horst Seehofer betreffend Positivliste“ auf youtube.

woswormeileistung
19
31
Lesenswert?

Gibts überall

Nahrungsergänzungsmittel kann man bei Hofer, DM, Amazon, Apotheke, Robert Franz......quasi überall kaufen. Bleibt jedem selbst überlassen, wo er einkauft und ob er die gesamte Packung auf einmal schluckt. Ich versteh die Aufregung nicht, nur weil 2 Produkte angeblich nicht entsprechen. Ich bin mit den Produkten von Robert Franz sehr zufrieden, sie helfen mir. Mein Blutdruck ist besser, mein Zucker weg, die Durchblutung paßt auch wieder und die Lebensfreude ich wieder da. Jetzt brauch ich keine Tabletterln mehr, die mir Nebenwirkungen wie Wasser in den Beinen beschert haben und auch keine Entwässerungstabletten mehr. Ich pfeif auf die Pharmaindustrie.

Cirdan
7
31
Lesenswert?

Die Heilung beginnt,

wenn's Geltbörsel leer wird...

ffld
17
37
Lesenswert?

???

wer verklagt die Pharmabetriebe?
Traut sich keiner.....
Lieber alles was günstig und natürlich ist schlecht reden.

Play68
11
28
Lesenswert?

ffld

Natürlich vielleicht, aber günstig weniger. Ein paar hundert Euro kommen da gleich einmal zusammen. Und grundsätzlich gehe ich lieber zum Arzt meines Vertrauens als zu einen Automechaniker

f7cadf1f4af02bb7992384fe68c7dddc
2
40
Lesenswert?

Komisch

Andererseits geht der liebe Herr Franz gegen einen jungen deutschen Sportler gerichtlich vor, der im Internet gegen den von Franz verkauften Bio Scan Aparat argumentiert.
Ich habe das Gefühl, das Geld und die Gier sind auch dem Automechaniker über den Kopf gewachsen.
Obwohl was er über die Pharma Industrie sagt, sicher auch seine Berechtigung hat.

ego57
4
17
Lesenswert?

Ich lese immer:

Wenn keine Erkrankungen vorliegen und man sich abwechslungsreich und gesund ernährt, einen gesunden Lebensstil führt.... Da taucht dann die Frage auf: Wer ernährt sich gesund, ....? In unserer schnelllebigen Zeit wird oft zu Fertiggerichten oder Fast Food gegriffen, - es muss ja schnell gehen! Und selbst wenn darauf geachtet wird, regelmäßig Obst und Gemüse zu essen und frisch zuzubereiten, wäre es wichtig, dieses regional und saisonal zu kaufen, denn der Nährwert/ Vitamingehalt von z.B. Ware aus Südafrika oder Südamerika ist mehr als fragwürdig, wenn die Ware wochenlang unterwegs ist; wie sie haltbar gemacht wird, - daran möchte ich dabei gar nicht denken...

pero53
4
18
Lesenswert?

Auch vollkommen Gesunde Menschen nehmen

diese Mittelchen ein,mit der Hoffnung noch gesünder zu werden.

Lobo17
11
36
Lesenswert?

"Kurpfuscherei": Nun warnt Behörde vor Produkt von Robert Franz

Die meisten Ärzte verschreiben, was die Krankenkassen vorgeben und nicht was für Patienten am besten ist. Somit sind diese Ärzte Sklaven der Pharmaindustrie, die lediglich daran interessiert ist, so viel als möglich an uns Menschen zu gewinnen. Jeder Mensch sollte Eigenverantwortung übernehmen und sich informieren, welche Alternativen zur Chemie der Pharmaindustrie möglich sind. Sehr rasch wird man erkennen, dass die Naturheilmittel uns Menschen (auch Tieren) wesentlich besser helfen und vor allem unseren Körper von Nebenwirkungen der Pharma-Chemie schützen!

hermannsteinacher
12
23
Lesenswert?

Riesige Säle füllende Vortragende haben es halt in sich!

Jesus von Nazaret hat oft auch jede Menge Zuhörer und Zuschauer gehabt.

Budspencer1
14
25
Lesenswert?

...

In der Apotheke bekommt man Produkte die auch bei Robert Franz erhältlich sind, nur sind die nicht so hoch dosiert was der menschliche Körper braucht. Da würde es mich nicht wundern wenn die Pharma & Co sich das nicht unter den Nagel reibt und einfach nicht hoch dosiert, und fest Werbung macht. Und die Menschen kaufen fleißig. Gleich wie andere Produkte die nur den Schmerz lindern und nicht beheben. Dann kommt einer der höher dosiert was der Körper braucht. Bzw bemerkt das es denn Menschen besser dadurch geht und die Beschwerden verschwinden. Wird versucht das sofort zu stoppen, denn der gute Herr könnte ja unser Geschäft vermiesen. Was war damals mit dem Herrn Höllerhansl, der viele Menschen geholfen hat. Genau das gleiche so wie es jetzt mit dem Herrn Franz ist.

ego57
10
30
Lesenswert?

Die Pharmazie

möchte keinen Patienten völlig gesund machen, - höchstens so viel, dass er immer wieder kommen muss.... :-)

Budspencer1
11
30
Lesenswert?

...

Fast vergessen, bei den Produkten bei der Apotheke mit niedriger Dosierung ist noch Chemie dabei.

Budspencer1
10
26
Lesenswert?

...

Aber Arzneimitteln mit Chemie, Zusatzstoffe das die Sau graust vertreiben ist legal. Und zugleich gibt es Nebenwirkungen. Und fest werbung machen. 1% von naturpflanzen hinzufügen und den Rest mit Chemie vollpumpen und man kann dieses Produkt schon einen schöneren Namen geben, damit es bei der Menschheit ankommt ich nimm ja was von Mutter Natur ..

Geerdeter Steirer
1
24
Lesenswert?

Wenn jemand daran glaubt

das es ihm durch solche Mittelchen besser geht dann soll er es doch kaufen und einnehmen, bleibt jedem selbst überlassen.

Es ist ja oftmals zu beobachten und auch aus Unterhaltungen herauszuhören wenn manche Leute nur ein Pulverl holen bei der Apotheke und dann einnehmen das es ihnen besser geht, es wurde auch schon nachweislich getestet mit Pillen wo rein gar nichts drinnen war das es ihnen einfach besser ging, reiner psychischer Trick und oftmals Einbildung welcher die Seele beruhigt obwohl gar nichts dran ist.

Jeder wie er möchte oder will, auch wenn sehr viel Selbstüberlistung dabei ist.

hugo22
2
24
Lesenswert?

Jetzt wirds....

...so richtig interessant:

Das apothekenpflichtige (nicht rezeptpflichtige) Arzneimittel "Vitamin B6 Hevert" mit 100 mg B6 pro Tabletterl, kann man ganz normal in der Apotheke kaufen (ohne vorher beim Arzt gewesen zu sein, so wie ich das verstehe). Doppelte Dosis.
Im Beipackzettel steht: "Die Dosierung ist individuell durch den behandelnden
Arzt festzulegen. In der Regel werden 10 mg bis 250 mg, in Einzelfällen auch bis 600 mg und mehr Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6) pro Tag empfohlen."

Mag schon sein, dass man nur mit 25 mg als Nahrungsergänzungsmittel durchkommt. Aber die ganze "Argumentationskette" ist wohl mehr als interessant.

hermannsteinacher
8
10
Lesenswert?

Für ein Pferd dürften die Mengen zum täglichen Zufüttern

reichen.

Jak39
4
24
Lesenswert?

Sind eigentlich

Beschwerden seiner Kunden(Patienten?) bekannt
?

 
Kommentare 1-26 von 60