AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zahlreiche PremierenDas Festival "Most und Jazz" lockt mit vielen neuen Tönen

Vom 30. August bis 8. September verwandelt sich Fehring wieder zum Mekka des Jazz. Dieses Jahr mit zahlreichen Neuerungen und einem neuen Programmleiter.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Vesna Petkovic und Who Man Dog spielen am 8. September um 11 Uhr am Fehringer Hauptplatz
Vesna Petkovic und Who Man Dog spielen am 8. September um 11 Uhr am Fehringer Hauptplatz © (c) Kurt Remling
 

Viel Neues und Altbewährtes sorgen für den richtigen Rhythmus bei der 21. Auflage von „Most und Jazz“ in Fehring. Es warten zahlreiche neue Programmpunkte mit frischen Klängen und jungen Künstlern. Die erfolgreiche Kombination von regionaler Kulinarik und feinstem Jazz bleibt aber weiterhin erhalten, versprechen die Veranstalter. In diesem Jahr gibt Organisator Peter Wendler erstmals den Ton an. Er übernahm die Leitung des zehntägigen Festivals von Anton Eder. "Wir wollen in heuer ein wenig in die Breite gehen und die Vielfältigkeit dieses Genres aufzeigen – mit Einflüssen aus HipHop, Blues und Rock’n Roll", so Wendler. Gemeinsam mit einem fünfköpfigem Team will er Fehring wieder zur Hochburg der Jazzmusik machen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.